Neue Zuständige für „Parksünder”

„Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland” übernimmt nun Verkehrsüberwachung

image_pdfimage_print

Alles neu macht der März. Zumindest bringt er einige Änderungen im Wasserburger Straßenverkehr mit sich. Das Parken an der Rampe und in den Parkhäusern ist nur noch vier Stunden lang gebührenfrei und die Strafzettel gibt’s in Zukunft nicht mehr von der Stadt, sondern vom Zweckverband „Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland”. Zu erkennen sind …

die Kontrolleurinnen an den typischen blauen Outfits. Wie genau die aussehen, präsentiert Wilma Böttinger, die Teamleiterin der Verkehrsüberwachung in Wasserburg (Foto oben).

 

Den Parkraum im Visier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Neue Zuständige für „Parksünder”

  1. Wenn ich schon wieder Dienstleistungsunternehmen höre, dann wird ma schlecht.
    Ich denke, Deutschland – vor allem Bayern – ist nur noch ein kleinkariertes Land mit vielen Vorschriften und Gesetzen.
    Oft wünsche ich mir die ursprungs-bayrische Gemütlichkeit zurück. Leben und leben lassen.

    38

    25
    Antworten
  2. Was hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?
    Über die Personalpolitik der Stadt Wasserburg lässt sich streiten.
    Aber über die Verkehrsüberwachung, und da im Besonderen der ruhende Verkehr in Wasserburg, m.E. nicht mehr.
    Wo denken Sie denn, würden Sie parken und fahren können, würde nicht jemand nach dem Rechten sehen.
    Gehen Sie doch mal aufmerksam durch diese Stadt und sehen Sie sich selbst an, wozu es führt, wenn man Autofahrer/innen sich selbst überlässt.
    Chaos und Anarchie!!!

    35

    12
    Antworten
  3. @ Oidstoderer…
    Traurigerweise regt man sich als Fußgänger über die parkenden Autos auf.
    Wie würden Sie als Fußgänger denn denken, wenn man Ihnen vorschreibt, wo und in welche Richtung sie auf dem Gehsteig gehen dürfen, natürlich nur in einem ausgewiesenen Bereich.
    Wo und wie lange sie auf dem Gehsteig stehen dürfen, welchen Abstand sie zum Vordermann haben dürfen, wie laut sie reden dürfen, das sie beim Gehen kein Handy benutzen dürfen, sondern dabei nur in ausgewiesenen Zonen stehen dürfen.
    Das sie natürlich auch eine Benutzungsgebühr bezahlen, sollten sie sich auf diesem Gehsteig länger aufhalten.
    Und sie sich ausnahmslos an Schrittgeschwindigkeit halten müssen ?
    Einen Verstoß dagegen bezahlen müssen, weil sie sich nicht an diese Regel gehalten haben?
    Und auch die Straße nur am Zebrastreifen überqueren, unter Androhung sonst ihre Fußgängerlizenz zu verlieren.
    Und ebenso nur nüchtern den Gehsteig benutzen dürfen, ansonsten Ihnen eine Gefängnisstrafe droht ..
    Und selbstverständlich Steuern dafür bezahlen und alle 2 Jahre zum Psychiater- TÜV müssen um sich die Genehmigung ausstellen lassen, das sie ein anständiger äußerst penibler und Pflichterfüllender Vorzeige Fußgänger sind.
    Erst wenn Sie damit einverstanden sind und sich dafür einsetzen, das gleiches Recht für Alle gilt , bin ich der Meinung ist Ihre Kritik durchaus angebracht…

    8

    43
    Antworten
  4. @Surfer
    Hier gilt gleiches Recht für alle. Niemand schreibt dem Autofahrer vor, wo und in welche Richtung sie/er auf dem Gehsteig gehen darf. Auch zu all den anderen Fragen werden Fußgänger und Autofahrer als Menschen gleich behandelt. Sie verwechseln den Menschen mit dem Duo Mensch und Auto. Diese (unbewusste?) Gleichsetzung scheint mir symptomatisch.
    Eine Fußgängerlizenz ist mir unbekannt. Wo gibt es die?

    25

    6
    Antworten
  5. @Surfer:
    Sie beschweren sich, dass sich Autofahrer an andere Regeln halten müssen als Fußgänger? Was für eine schräge Idee…
    Das ist eines der größten Probleme unserer Zeit, dass viele (auch Politiker) meinen, der Individualverkehr sei eine heilige Kuh und dürfe in keinster Weise eingeschränkt werden.

    12

    4
    Antworten
  6. Hallo zusammen,
    kann mir jemand sagen, ob ich ein Ticket benötige wenn ich um 19 Uhr aus der Arbeit komme
    und am nächsten morgen wieder los muss?!
    Was mir noch aufgefallen ist, dass man kein Ticket für mehrere Tage kaufen kann.
    Der nächste Schritt ist ein Monat und dann ein Jahr.
    Was sollen denn Besucher machen die länger als einen Tag bleiben!!!
    alle 4 Stunden nachschmeißen…

    6

    4
    Antworten