Neue Könige in Reitmehring

Wagnerwirt-Schützen in sportlichem Wettkampf - Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

image_pdfimage_print

Schon wieder ist ein Regentschaftsjahr vorbei und die „alten“ Schützenkönige der Wagnerwirt-Schützen Reitmehring übergaben jetzt die Ketten an ihre Thronfolger. Schützenmeister Otto Niedermayr nahm den feierlichen Abend zum Anlass, einige Schützen für ihre besonderen Verdienste im Verein zu ehren.

„Haus- und Hofschlosser des Vereins“, Josef Löw, erhielt die Silberne Gams, Achim Wiesenthal, Ersatzfähnrich und aktiv in vielen Bereichen, das Protektorzeichen in Silber und Johann Linner, als Elektriker im Dauerdienst der Wagnerwirt-Schützen, die Verdienstnadel (Bezirkswappen) des Schützenbezirks Oberbayern.

 

Ein ganz besonderer Abend wurde es für Verena Niedermayr. Ihr gelang es, unter fast 40 Schützen den besten Tiefschuss auf die von ihrem Papa Otto gestiftete Schützenscheibe, anlässlich seiner Königswürde als Oberbayerischer Bezirksschützenkönig, abzugeben. So war die Freude groß, dass Otto Niedermayr gen Ende seines Bezirksschützenkönig-Daseins diesen besonderen Moment ausgerechnet mit seiner Tochter teilen konnte.

 

Damit nicht genug, erkämpfte sich Verena Niedermayr die Jugendkönigskette vor Wurstkönig Patrick Linner und Brezenkönigin Laura Broich.

 

Völlig überrascht war Ehrenschützenmeister Josef Schneider. Er schaffte mit der Luftpistole den besten Tiefschuss und verwies Rosina Niedermayr und Lorenz Bodmaier auf die Plätze zwei und drei.

Zum richtigen Zeitpunkt den Zehner an den richtigen Fleck schoss Günther Wax und ist somit neuer Luftgewehr-Schützenkönig der Reitmehringer Wagnerwirt Schützen. Fast an den richtigen Stellen waren die Tiefschüsse von Johann Reich auf Platz zwei, gefolgt von Otto Niedermayr senior auf Rang drei.

Jung und Alt beieinander, sportlicher Wettkampf, strahlende Gesichter und eine ausgelassene Stimmung, das macht unsere Traditionsvereine so erhaltenswert. PL

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.