Neue Gesichter im Vorstand

Jahresversammlung der Wasserburger Grünen: Rückblick und aktuelle Themen

image_pdfimage_print

vorstand-850x450Der Ortsverband Wasserburg von Bündnis 90/Die Grünen hat ein neues Vorstandsteam: Bei der Jahreshauptversammlung im Queens wurden Sprecherin Steffi König (Zweite von links), Sprecher Klaus Wimmer (rechts) und Beisitzerin Katharina Hausmann in ihren Ämtern bestätigt. Rainer Kurzmeier übernimmt das Amt des Schatzmeisters von Alexander Hartung. Der Posten des Schriftführers bleibt nach dem Ausscheiden von Karlheinz Rieger vorläufig unbesetzt. Das jetzt vierköpfige Gremium will die politische Arbeit in der Region weiterhin aktiv fortführen.

Als Gast konnten die Wasserburger Grünen bei ihrer Jahreshauptversammlung Max Döring, Vorstandsmitglied im Bezirksverband Oberbayern, begrüßen. Döring berichtete über die erfolgreiche Arbeit des 2015 neu gegründeten Bezirksverbandes. Dessen Vernetzung mit den Kreisverbänden, der Landtagsfraktion und der Landesgeschäftsstelle funktioniere sehr gut. Gemeinsam arbeite man an Themen wie dem Bundesverkehrswegeplan, dem nachhaltigen Umgang mit der Alpenregion, an Strategien gegen den Rechtspopulismus sowie im Bereich der Mitgliederförderung.

Im anschließenden Tätigkeitsbericht der Vorstandssprecher Steffi König und Klaus Wimmer spiegelten sich die vielfältigen Aktivitäten des Grünen Ortsverbandes der letzten zwei Jahre wider.

Neben Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Flucht und Asyl befassten sich die Grünen inhaltlich unter anderem mit der Energiewende, den Freihandelsabkommen TTIP und CETA und der geplanten B15 neu. Die Wasserburger Altstadtbahn und die DK1 Deponie in Odelsham blieben auch die letzten Jahre Dauerthemen. Prominente Gäste, vom Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter über Landtagsabgeordnete Claudia Stamm bis hin zu Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, waren dazu jeweils nach Wasserburg gekommen.

Alexander Hartung blickte in seinem Kassenbericht bis ins Wahljahr 2014 zurück. Ausgaben und Einnahmen, auch aus Zuschüssen und Spenden, hielten sich am Ende in etwa die Waage, so Hartung. Das Konto zeigt aktuell ein Plus von rund 2600 Euro, damit sei ein guter Grundstein gelegt, um im Wahljahr 2017 handlungsfähig zu sein. Spenden seien jedoch nach wie vor willkommen.

Das neue Vorstandsteam bedankte sich bei Alexander Hartung und Karlheinz Rieger für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Ausruhen will sich der Grüne Ortsverband auch in Zukunft nicht, sondern baldmöglichst die nächsten Ziele in Angriff nehmen. Neue Veranstaltungen wie beispielsweise der kultige Kleidertauschmarkt am kommenden Samstag, 26. November, im Queens (wir berichteten) und eine gemeinsame Fahrt zum Christkindlmarkt in Salzburg sind geplant.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.