Neu: Impuls-Gottesdienste …

In Wasserburg stets an den Advent-Samstagen in Sankt Konrad und Sankt Jakob

image_pdfimage_print

Reduktion auf Weniges: Die Wasserburger Pfarreien St. Jakob und St. Konrad haben bereiuts und wollen weiterhin einen religiös-weltanschaulichen Impuls für die begonnene Advents- und Weihnachtszeit 2018 mit kurzen Gottesdiensten setzen – und zwar in St. Konrad stets an den Advent-Samstagen um 17 Uhr und in St. Jakob um „Sechs nach Sechs“. Ein Eindruck vom ersten Advent-Wochenende …

Spärlich erleuchtet ist die Kirche von St. Jakob – die Gottesdienst-Besucher sitzen im Altarraum und erleben diesen uralten, bauchigen Kirchenraum durch die Klänge der Orgelimprovisation einmal ganz anders. Reduktion auf Weniges lässt die Sinne munter werden und die Augen und Ohren schweifen umher, was der Mund in einem uralten religiösen Adventslied dann zu Ausdruck bringt.

Ein prophetischer Bibeltext, der den kommenden Advent von seinem Ursprung beleuchtet, mündet in eine kurze Auslegung, Impuls, Erklärung und Anregung wie Gebet von Herrn Schröder. Noch einmal wird das Lied vom Anfang aufgegriffen, bevor eine längere Orgelimprovisation von Anja Zwiefelhofer erklingt.

Die Resonanz der Gottesdienst-Besucher war gut und der Wunsch nach noch etwas mehr Stille, Ruhe und Orgelklang.

So wird auch an den kommenden drei Adventsandachten um 17 Uhr in St. Konrad und um 18.06 Uhr in St. Jakob eingeladen – am 8., 15., 22. Dezember – zu uralten Bibeltexten und uralten Adventsliedern, die kaum auf einem Weihnachtsmarkt erklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren