Nervenstarke Rettenbacher

Geschafft und allen Grund zur Freude hat dieses Dream-Team aus dem kleinen Dorf Rettenbach: Dank zweier starker Siege am letzten Wettkampf-Tag gab’s den Ligaerhalt in der großen Bundesliga II! Mit einem zehnten Tabellenplatz konnte die erste Luftpistolen-Mannschaft des SV Hubertus Rettenbach seine nun schon dritte Saison in der Bundesliga abschließen.

Hatte man bis zum Dezember noch fast alles meist äußerst knapp verloren, kam zum Jahresauftakt 2020 der Last-Minute-Durchbruch: Mit gleich mal 4:1 wurde der neue Vizemeister Bogenschützen Grund überraschend klar besiegt vom Team Johannes Seitz, Andreas Haas, Maria Schausbreitner, Tobi Spötzl und Johannes Fischer.

Und auch gegen HSG München II konnte Rettenbach mit 3:2 die Oberhand behalten. Machte vier stolze Punkte in einem Aufwasch und am Ende dann doch noch deutlich das rettende Ufer der zweithöchsten Liga Deutschlands!

Nicht einfach war es in dieser Saison, da das Team immer wieder in neuer Formation antreten musste: Mitgekämpft haben somit zu den bereits genannten Fünf auch die Schützen mit Einsätzen jeweils als Ersatzleute Heinz Ott, Günther Größl, Bettina Hanfstingl, Albert Spötzl und Peter Spötzl.

Foto: Hubertus Rettenbach