Nächste Woche sonnig und warm

Das wäre ein Frühlingsfest-Auftakt wie im Bilderbuch gewesen

image_pdfimage_print

„Die Eisheiligen enden laut Kalender morgen und damit stellt sich passenderweise auch die Wetterlage um. Ab morgen wird es in vielen Regionen Sonnenschein und Trockenheit für mindestens wieder sieben bis zehn Tage geben. Allerdings: Im Südosten und am Alpenrand kann der Regen noch bis Sonntag anhalten”, weiß Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Dafür gäbe es kommenden Mittwoch einen Auftakt wie im Bilderbuch fürs Wasserburger Frühlingsfest. 20 Grad und Sonnenschein – wenn es nur stattfinden würde. 

„Der Sommer nimmt Anlauf und startet kommende Woche durch. Erst gibt es viel Sonnenschein, aber noch etwas gedämpfte Temperaturen, doch dann wird es nächste Woche immer wärmer. Es werden bis zu 25 Grad erreicht, lokal sind am Freitag nach Christi Himmelfahrt sogar Topwerte bis zu 30 Grad möglich. Das wäre somit der erste Hitzetag des Jahres 2020. Das gesamte lange Himmelfahrtswochenende könnte sehr sonnig und sehr warm ausfallen. Gruppenausflüge sind ja leider weitgehend nicht drin, aber trotzdem kann man das schöne Wetter oftmals im Freien genießen“, sagt Junge.

So geht´s beim Wetter in den kommenden Tagen deutschlandweit weiter:

Donnerstag: 10 bis 17 Grad, stark bewölkt, lokal noch Schauer,

Freitag: 10 bis 19 Grad, stark bewölkt, lokal noch Schauer

Samstag: 12 bis 22 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

Sonntag: 16 bis 24 Grad,  meist trocken

Montag: 18 bis 26 Grad, bewölkt

Dienstag: 16 bis 23 Grad, freundlich

Mittwoch: 16 bis 25 Grad, oft Sonnenschein und trocken

Christi Himmelfahrt: 19 bis 28 Grad, mal Sonne, mal Wolken, zum Nachmittag kurze Gewitter möglich

Freitag: 19 bis 31 Grad, am Rhein hochsommerlich heiß, viel Sonne, später Gewitter möglich

Samstag: 17 bis 30 Grad, im Südwesten am wärmsten, im Norden an der See am kühlsten, Sonne-Wolken-Mix, kurze Gewitter

Sonntag: 18 bis 25 Grad, freundlich und trocken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren