Nachwuchs zeigt sein Können

Die Stadtkapelle Wasserburg präsentiert im 25. Jahr ihre Bläserschule

image_pdfimage_print

Den musikalischen Auftakt der Stadtkapelle im Jahreskreis bildet schon seit vielen Jahren das traditionelle Jugend-Konzert im historischen Rathaussaal. Das Jubiläums-Konzert zum 25-jährigen Bestehen findet am am Freitag, 2. Februar, um 19.30 Uhr statt und bietet ein abwechslungsreiches Programm. Dargeboten von den jüngsten Musikern bis zu den routinierteren Bläsern der Jugendkapelle. Gewohnt informativ und kurzweilig wird Stadtkapellmeister Michael Kummer wieder durch das Programm führen.

Als Gemeinschaftsprojekt mit der Realschule und erstmals in diesem Jahr neu auch in der Grundschule am Gries in Wasserburg, stellen die insgesamt drei Bläserklassen ihr bisher erreichtes musikalisches Können vor. Michaela Haindl an der Realschule und Peter Weber von der Grundschule leiten die  Kooperationen in ihrer jeweiligen Zuständigkeit. Mehrere kleine Ensembles aller Altersgruppen werden im Anschluss daran mit Kostproben ihrer unterschiedlichen musikalischen Reife zu hören sein. Diese abwechslungsreichen Darbietungen werden von verschiedenen Instrumentalgruppen präsentiert und zeigen die Möglichkeiten des Musizierens in kleinen Gruppen.

Wie in jedem Jugend-Konzert werden an diesem Abend nach der Pause als Ergebnis einer intensiven Ausbildung mit einer erfolgreich abgelegten Prüfung die Leistungsabzeichen des Musikbezirks Inn-Chiemgau an die jungen Musiker übergeben. Das Anfängerorchester mit Georg Auer als musikalischen Leiter eröffnet mit „Haydns Theme“  in einem Arrangement von James Pendelton, dem „Marsch der Murmeltiere“ von Kevin Houben und der Komposition „As Winds Dance“ von Samuel Hazo den zweiten konzertanten Teil des Abends.

Im letzten Konzertteil ist die Jugendkapelle unter der Leitung von Stadtkapellmeister Michael Kummer zu hören. Zunächst ertönt der „Deutschmeister-Regimentsmarsch“ von Wilhelm August Jurek. Anschließend die fantasievolle Komposition „Zauberland“ von Kurt Gäble und in einer Blasmusikbearbeitung der Rock-Klassiker „Smoke an the water“ der Rock-Band „Deep Purple“. Und es gibt noch ein Stück Filmmusik. Die Zusammenstellung der schönsten musikalischen Momente aus dem Film „Prince of Egypt“, komponiert von Stephen Schwartz und Hans Zimmer.

Die Leistungsfähigkeit der vereinseigenen Bläserschule ist kein Zufall, sondern das Ergebnis gezielter Förderung durch qualifizierte Musik-Ausbilder. Nur mit zusätzlichen Förder- und Sponsorenmittel ist das so möglich. Der Lionsclub Wasserburg unterstützt seit vielen Jahren regelmäßig die Jugendarbeit der Stadtkapelle  und damit auch das Konzert.

Eintrittskarten zu Preisen von sieben Euro für 2. Plätze und acht Euro für 1. Plätze (inklusive Vorverkaufsgebühr – Schüler und fördernde Mitglieder ermäßigt) sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, online unter www.sparkasse-wasserburg.de (Ticketservice) oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-129 erhältlich. Restkarten können ab 19 Uhr vor dem Konzert an der Abendkasse erworben werden.

Andreas Burlefinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren