Nachwuchs startet in die neue Saison

Basketballer des TSV Wasserburg müssen fünfmal auswärts ran

image_pdfimage_print

Gleich sieben „Jugendspiele” stehen dieses Wochenende bei den Wasserburger Basketballern an und zu ungewohnter Zeit am Mittwoch ein U20-weiblich-Spiel. Fünf der sieben Spiele finden auswärts statt, die Damen spielen am Montag zuhause und die U20 am Mittwoch spielt ebenfalls zuhause.

Den Anfang machen am heutigen Samstag die Herren 2 als Aufsteiger in der Bezirksklasse-Südost zuhause in der Halle des Luitpold-Gymnasiums. Gegner ist der TSV Trostberg 1863 und Sprungball ist um 12.15 Uhr. Das zweite und letzte Heimspiel für dieses Wochenende bestreitet dann die U18 männlich. Die Jungs von Markus Dresp und Simon Stürmlinger müssen um 14.30 in der Bezirksliga gegen den TuS Bad Aibling ran. Beide Teams freuen sich über jede Menge Unterstützung im Gymnasium.

Auswärts macht die U14 männlich den Anfang. Für die Bezirksliga-Jungs von Coach Manuela Scholzgart geht es am Samstagmittag nach Burghausen. Sprungball in der Franz-Xaver-Gruber Mittelschule ist um 12.15 Uhr. Gleich im Anschluss tritt die U16 weiblich des TSV Wasserburg ebenfalls in Burghausen an. Die Mädels von Trainerin Manuela Scholzgart spielen in der Kreisliga-Südost und wollen um 14.30 Uhr alles für den ersten Sieg im ersten Spiel der noch jungen Saison geben.

Zeitgleich um 14.30 Uhr, allerdings in München in der Ruth-Drexel-Grundschule, startet die U12w in ihre Bezirksoberliga-Saison. Gegner ist der FV Jahn München und die Truppe der Coaches Sidney Parsons und Leonie Fiebich freut sich schon auf das erste Spiel der Saison.

Weiter geht es dann am morgigen Sonntag um 12.15 Uhr in Rosenheim. In der Wolfgang-Pohle-Halle bestreitet die U14 weiblich ihr erstes Spiel in der Bayernliga-Süd. Das Team von Laura Hebecker und Simon Lechner ist bereit für ihr erstes Spiel in der Bayernliga und hat auch noch die ein oder andere Spielerin dabei, die bereits vor zwei Jahren mit dem “Team Innkaufhaus” Erfahrungen in der Bayernliga hat sammeln dürfen.

Zum Abschluss des Wochenendes treffen dann die zweiten Damen in der Sporthalle in der Görzer Straße auf den TSV München Ost. Los geht es um 17 Uhr und man darf gespannt sein was das zweite Spiel der Saison bringt. Während die Wasserburgerinnen am ersten Spieltag einen deutlichen 62:46-Sieg gegen München Basket feiern konnten, unterlag das Team aus München Ost sehr knapp dem MTSV Schwabing mit 55:56. Beide Teams werden hochmotiviert in die Partie starten und wollen den Sieg nach Hause bringen.

Zu ungewohnter Zeit am Mittwochabend, 16. Oktober, spielt dann noch die U20 weiblich des TSV Wasserburg in der Halle des Luitpold Gymnasiums. Gegner ist der ASV Rott am Inn – neben Wasserburg die einzige Mannschaft, die überhaupt ein Team in der Bezirksoberliga gemeldet haben. Damit werden in der Saison nur zwei Spiele anstehen – ein Hin- und ein Rückspiel. Sprungball zu Spiel eins ist am Mittwoch um 20:00 Uhr.

MS

Heimspiele:

Samstag:

Herren 2 gegen Trostberg um 12:15 im Gymnasium

U18m gegen Bad Aibling um 14:30 im Gymnasium

Mittwoch:

U20w gegen Rott um 20:00 im Gymnasium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren