„Nachdenken statt querdenken”

Plakat-Aktion: Bündnis „wasserburgbunt" setzt ein Zeichen gegen die geplante Corona-Demo am Sonntag

Am kommenden Sonntag, 21. Februar, soll – wie berichtet – auf dem Wasserburger Festplatz am Badria eine Kundgebung gegen die Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden. Geplant ist die Veranstaltung mit etwa 1.000 Leuten. Weil man auf eine Gegendemo aus Gründen des Infektionsschutzes lieber verzichtet, hat sich das Bündnis wasserburgbunt eine Alternative überlegt. Der Wortlaut der Initiative-Sprecher dazu …


Wir bleiben zu Hause, um unnötige Begegnungen in der Pandemiezeit zu vermeiden. Dennoch möchten wir ein Zeichen setzen.

Dafür stellen wir euch eine Vorlage für ein Plakat zur Verfügung, das ihr ausdrucken und ans Schaufenster/Fenster, die Autoscheibe oder an die Haustür hängen könnt. Diese Vorlage könnt ihr auch an Freund*innen, Familie und Bekannte weitergeben.


Schreibt uns eine Nachricht, dann schicken wir euch die Vorlage zu.

So zeigen wir gemeinsam: Wasserburg hält zam, auch in schwierigen Zeiten!

Gerne könnt ihr uns ein Fotos schicken, wo ihr ein Plakat bei euch aufgehängt habt. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir auf unserer Facebook-Seite.
Oder ihr postet selbst euer Foto mit dem Hashtag #Wasserburghältzam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

18 Kommentare zu “„Nachdenken statt querdenken”

  1. Wie wärs mit… lasst uns endlich wieder normal leben.

    Antworten
  2. Das geht nur mit nachdenken

    Antworten
  3. Nachdenken – warum man keine Hygienekonzepte duldet und pauschal den Einzelhandel und die Gastronomie ruiniert!
    Da könnt ihr darüber nachdenken!

    Antworten
  4. Nachdenken ist schon mal ein guter Ansatz für #waserburgbunt.

    Antworten
  5. Servus

    Des is moi a subba Sach!

    Grüße Benjamin

    Antworten
  6. Eine tolle Aktion – danke dafür!

    Antworten
  7. Besser noch: “Mitdenken”. Das Infektionsrisiko im Freien liegt bei 0,001% (wohlgemerkt ohne Maske) Wenn 1 Freundin zum Kaffee kommt, ist das Risiko, sich zu infizieren sicherlich wesentlich höher, als sich mit Maske auf eine Demo zu stellen.

    Antworten
  8. Warum wird man gleich als “Rechter” u.”Verschwörer” gebranntmarkt, wenn man ein Grundrecht einfordert? Mit MASKE und ABSTAND muss das erlaubt sein. Viele fühlen sich in ihrem Existenzkampf schon viel zu lange allein gelassen. Alles dicht machen u. lassen ist keine Lösung

    Antworten
  9. Wo ist denn auf dem Plakat der Mindestabstand von 1,5m? Nehme mal an, dass auf dem Bild mehr als 2 Haushalte sind… wenn Wasserburg zam steht, geht des?

    Antworten
    1. Zum einen ist doch klar erkennbar, dass das eine Familie mit 2 Kindern und Großeltern ist. Also wahrscheinlich höchstens zwei Haushalte, eher einer. Zum anderen: das ist eine Grafik, kein Foto! Das ist Ihnen schon aufgefallen, oder? *zwinkersmiley”

      Antworten
  10. GeradeausDenken!

    @Elisabeth S. woher nehmen Sie denn diese Zahl? Auch draußen kommt es auf die Umstände an.
    Klar, beim Spaziergang im Wald werd ich mich nicht anstecken. In der Menschenmenge schon.
    Fakt ist, dass mehrere Studien inzwischen belegen dass größere Coronaausbrüche mit Demos im Zusammenhang stehen.
    Fakt ist auch, dass zB in Südafrika die zweite Welle massiv zugeschlagen hat, als dort Hochsommer war. Man bringt das mit Festivals im Freien in Zusammenhang.
    Und die Demonstranten fliegen halt auch nicht hin, sondern nutzen ja auch öffentliche Verkehrsmittel.

    Jetzt zu Demonstrieren und das Ende der Maßnahmen zu fordern ist so sinnvoll wie wenn die Metzgerinnung sich für vegane Ernährung stark macht.

    Und das ist das Problem bei den meisten Querdenkern. Sie denken nicht zu Ende.

    Ich verstehe wirklich den Frust vieler Unternehmen.
    Und ich sage auch ausdrücklich NICHT dass jede Maßnahme total sinnvoll ist/war.

    Aber man muss schon anerkennen, dass die Länder weltweit alle kämpfen. Und kein Land gern die eigene Wirtschaft schädigt.
    Und trotzdem läuft es überall auf ähnliche Maßnahmen raus. Weil es halt leider keine guten Alternativen gibt bzw wirklich gute Alternativen in Deutschland ja schon wieder von Datenschützlern, Freiheitsrechtlern und ja, leider von Querdenkern abgelehnt werden.

    Und das verstehe ich nicht. Die Querdenker fordern das Ende der Maßnahmen. Angeblich zum Schutz der Kinder, der Wirtschaft, der psychischen Gesundheit. Löblich. Angeblich sind sie keine Aluhutträger. Ok.
    Aber gleichzeitig lehnt man alles ab, was die Infektionen eindämmen könnte.

    Und teilweise torpediert man Schutzmaßnahmen gezielt (durch nicht-Maske tragen, durch Fake-masken, durch nicht Einhalten von Kontaktbeschränkungen, durch nicht-testen, durch verschweigen von Kontakten).

    Das ist NICHT DENKEN. Das ist einfach nur ignorant, egoistisch und alley andere was ich dazu schreiben würde müsste man zensieren ***

    Antworten
  11. Ich mag das bunte Wasserburg. Was ich nicht mag sind bunte Menschen, die nur schwarz-weiß denken. Die meinen, sie sind die Richtigen und Andersdenkende diffamieren. Die nur noch geradeaus denken können und ihren Weg als alternativlos darstellen. Wer Kritik übt ist rechts und ein Nazi? Sind auch alle bei wasserburg.bunt bei der Antifa und Linke? Eben! Auch bei wasserburg.bunt gibt es Eltern, die z.B. die FFP2- Maskenpflicht bei Schulkindern hinterfragen, Eltern, die durch Homeoffice und gleichzeitiges Homeschooling an ihre Grenzen kommen. Gastronomen, Gewerbetreibende, die um ihre Existenz bangen. Und Kulturschaffende, wie ihr Schirmherr Michi Altinger, dürfen auch die, wenn sie Kritik an Impfung, Maskenpflicht, Restaurantschließungen haben, den Mund nicht mehr aufmachen? Das muss so ein buntes Bündnis schon aushalten, dass es auch in den eigenen Reihen und um sie herum Andersdenkende gibt. Denn man muss schon gut aufpassen, dass die bunte Suppe im eigenen Teller nicht zu einem graubraunen Brei wird, wenn man zu lange drin rührt. Beim Blick über den Tellerrand sieht man weiter und klarer, denn die Menge aller Farben ist im physikalischen Sinn weiß:die Farbe von Klarheit und Sachlichkeit.

    Antworten
  12. @Mitmensch,

    ehrlich gesagt seh ich hier niemanden die “Nazikeule” schwingen, außer denjenigen, die sich vermeintlich dazu diffamiert fühlen. Also “euch selbst”.

    Sie lamentieren, man würde “Hinterfragende” über einen Kamm scheren und gleichzeitig tun Sie das mit jedem, der gegen diese Demos ist, ebenso.

    Sie werben um Sachlichkeit und schreiben dann etwas von FFP2-Maskenpflicht bei Schulkindern.
    Wo genau besteht diese Pflicht?

    Meines Wissens nach gibt es die Pflicht von FFP2-Masken erst ab 15 Jahren.

    Und: ALLE leiden wir mehr oder weniger unter den Maßnahmen.
    Aber nur, weil man leidet, muss man nicht automatisch die Sinnhaftigkeit in Frage stellen.

    Und den Mund darf man immer aufmachen. Dazu muss man aber nicht im Rahmen einer 1000-Mann-Demo errungene Erfolge bei der Virus Eindämmung gefährden.

    Ihr Kommentar ist leider das Sinnbild von vielen Querdenkern.
    Sie werfen mit Vorwürfen und Behauptungen um sich – ohne jene zu hinterfragen, zu überprüfen und bei sich selbst anzuwenden.

    Schade, so entsteht kein Diskurs.

    Wo sind denn die guten Alternativvorschläge, um das Virus zu bekämpfen?

    Antworten
    1. Danke für diesen Kommentar. Die Querdenker demonstrieren für Meinungsfreiheit, lassen aber nur ihre eigene Meinung gelten.

      Antworten
  13. Ab kommendem Montag besteht Ffp2 Maskenpflicht in Grundschulen für Lehrer und wird vom Kultusministerium für alle Kinder ausdrücklich empfohlen.

    Antworten
  14. Mir fällt bei den Kommentaren auf, dass hier niemand wirklich eine andere Meinung zulässt, egal welche Meinung er selber vertritt.

    Antworten
  15. @ Mischmasch, danke für die Info. Zu der FFP2 Maskenpflicht für Lehrer konnte ich keine Quelle finden, auch nicht für die Empfehlung bei Kindern. Woher haben sie diese Informationen?

    Ausdrücklich aber steht fest, dass die geltende FFP2 Maskenpflicht im Einzelhandel, Nahverkehr und Co erst ab 15 Jahren greift! Also NICHT für Kinder, sondern erst für Jugendliche!

    Antworten