Nachbarn schlugen Alarm

... weil sie den Rauchmelder gehört hatten - Würstl und Fett brannten auf dem Herd

image_pdfimage_print

In einer Wohnung brannte es am gestrigen Nachmittag in der Brünnsteinstraße in Stephanskirchen: Eine 83-Jährige hatte in einer Pfanne mit Fett Würstchen warm gemacht. In der Zwischenzeit ging die Frau kurz auf die Toilette – die Pfanne mit dem Fett erhitzte sich derweil jedoch so stark, dass die Würstchen und das Fett zu brennen begannen. Der Rauchmelder in der Wohnung schlug Alarm. Dies hörten mehrere Nachbarn und da dann auch Rauch aus der Wohnung erkennbar war, wurden die Rettungskräfte alarmiert.

Der Ehemann war zu dieser Zeit außerhalb des Hauses, er hörte den Alarm und lief sofort in die Wohnung.

Zeitgleich mit der eintreffenden Feuerwehr konnte der kleine Küchenbrand bereits gelöscht werden. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Nach der Lüftung der Wohnung konnte diese wieder betreten werden, es entstand kein nennenswerter Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren