Nachbarn alarmierten zum Glück

Ein Rauchmelder, mehrere Anwohner und die Feuerwehr wurden gestern zu Lebensrettern einer 63-Jährigen

image_pdfimage_print

Aufregung am gestrigen Sonntagmittag in der Rosenheimer Klepperstraße: In einer dortigen Wohnung schlug der Rauchmelder an und durch das laute Pfeifen wurden mehrere Anwohner zum großen Glück auf das Alarmgeräusch aufmerksam. Die Nachbarn verständigten sofort die Rettungskräfte und die Feuerwehr rückte an. Als die Tür nicht geöffnet wurde, blieb den Einsatzkräften keine andere Möglichkeit, als die Tür gewaltsam zu öffnen …

In der Wohnung war bereits starker Rauch, weshalb die Feuerwehr Atemschutz einsetzen musste. Die 63-jährige Bewohnerin wurde schlafend gefunden.

Die Frau hatte sich ihr Mittagessen auf dem Ofen warm gemacht und sich hatte sich zwischenzeitlich kurz hingelegt – war dann doch fest und tief eingeschlafen. In dieser Zeit brannte das Essen an und sorgte für die starke Rauchentwicklung.

Zum Glück blieb die Frau dank der vielen Helfer (Rauchmelder, Nachbarn, Feuerwehr) unverletzt.

Die Feuerwehr lüftete die Wohnung – durch den Rauch war auch kein feststellbarer Sachschaden entstanden, meldet heute die Polizei.

Die 63-Jährige konnte anschließend die Wohnung wieder betreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren