Nach Unfall geflüchtet

Weil Zeugen halfen: 21-jähriger Wasserburger von Polizei rasch ermittelt

image_pdfimage_print

Gestern Abend ereignete sich gegen 20.30 Uhr eine Verkehrsunfallflucht in der Landwehrstraße in Wasserburg. Ein 21-jähriger Wasserburger, der mit einem weißen Fiat unterwegs war, fuhr gegen einen am Fahrbahnrand geparkten blauen Opel. Anschließend stieg der Unfallverursacher aus, begutachtete den entstandenen Unfallschaden, lud die losen Teile in seinen Pkw und fuhr in Richtung Bauhof davon.

Mehrere Zeugen, die sich zeitgleich auf dem Sportplatz aufhielten, wurden durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam. Einer der Sportler konnte sich das Kennzeichen des flüchtenden Fiats notieren und dies der Polizei mitteilen.

 

Der Fiat des Unfallverursachers wurde von der Polizei in unmittelbarer Nähe des Unfallortes geparkt vorgefunden. Kurz darauf konnte auch der 21-jährige Wasserburger ermittelt werden.

 

Der entstandene Sachschaden an dem geparkten Opel wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

 

Gegen den Unfallverursacher läuft nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Nach Unfall geflüchtet

  1. Klasse, vielen Dank an die couragierten Zeugen für ihr Verhalten!!

    Antworten