Nach Unfall: B15 war komplett gesperrt

Am späten Nachmittag ereignete sich heute auf der B15 auf Höhe der Einfahrt Schechen ein Verkehrsunfall. Eine 29-Jährige aus dem nördlichen Landkreis wollte mit ihrem Pkw von der Rosenheimer Straße in Schechen nach links auf die B15 abbiegen. Hierbei übersah sie den Wagen eines 36-Jährigen, ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis stammenden Pkw-Fahrers, der die B15 mit seinem Auto in Fahrtrichtung Rosenheim befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Ein Pkw wurde nach rechts in die anliegende Wiese geschleudert, der zweite Pkw kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Auf Grund des Unfalls musste die B15 in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden.

Bei dem Unfall wurde die 29-jährige Fahrerin leicht verletzt und kam in das Klinikum Rosenheim. Der 36-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt, meldet die Polizei.

An beiden beteiligten Pkw entstand massiver Sachschaden und sie mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Hochstätt unterstützte bei der Sperrung der Straße, der Einrichtung einer Umleitung und bei der Räumung der Unfallstelle.