Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Landesliga: Mit Hallbergmoos wartet erneut ein harter Brocken auf die Wasserburger Löwen

image_pdfimage_print

Nachdem man am Mittwochabend den FC Deisenhofen in einem spannenden Topspiel mit 2:0 besiegen konnte (wir berichteten), steht für die Wasserburger Löwen bereits am morgigen Samstag der dritte Teil der „Englischen Woche“ auf dem Programm. Wiederum auf heimischen Geläuf gastiert der VfB Hallbergmoos morgen in der Altstadt. Das Spiel wurde auf Wunsch des Gegners von 15.30 auf 16 Uhr nach hinten verlegt.

Die Mannschaft, die nur wenige Kilometer vom Münchner Flughafen entfernt trainiert, ist ähnlich gut wie Wasserburg in die Landesligasaison gestartet. Sie liegt momentan mit sieben Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, hat zuletzt auswärts mit 3:0 in Töging gewonnen und noch kein Gegentor kassiert. Hallbergmoos spielt im sechsten Jahr in der Landesliga Südost und dürfte für Wasserburg erneut ein harter Brocken werden.

Für die Wasserburger Spieler gilt es, mit dosiertem Training nach zwei kräftezehrenden Partien die Akkus wieder aufzuladen. Ob die angeschlagenen Andreas Hundschell und Hannes Hain am Samstag spielen können, entscheide sich erst im Abschlusstraining, so Trainer Leo Haas.

Nach dem Spiel wollen die Löwen geschlossen das Wasserburger Weinfest besuchen, „hoffentlich weiter als ungeschlagene Mannschaft“, heißt es vom TSV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren