Mutig gekämpft und doch verloren

Fußball-A-Klasse: Forsting überrascht trotz 0:2 gegen Tabellenführer Eiselfing

image_pdfimage_print

Umgekehrter hätten die Vorzeichen nicht sein können, als diese beiden Teams aufeinander trafen – Eiselfing (grünes Dress) will zurück in die Kreisklasse und ist der klare Tabellenführer aktuell, Forsting (in Rot) dagegen muss kämpfen gegen die Abstiegsgefahr in eine so tiefe B-Klasse! So weit, so klar zu Beginn: Doch der Spielverlauf war erst einmal ein ganz anderer: Den Ton gab das junge Forstinger Team an, wie hier auf unserem Foto die Nummer elf, Nico Braunsperger …

Fotos: Renate Drax

Mit so viel offensiver Gegenwehr hatte die Hanslmeier-Crew aus Eiselfing spürbar nicht wirklich gerechnet. Forsting hielt sowohl im Tempo mit, als auch in der Angriffslaune. Ganz im Gegenteil: Eiselfing wurde schon in seiner eigenen Hälfte nachhaltig im Spielaufbau gestört – Forsting zeigte sich im wahrsten Sinne des Wortes. Hier ein gewonnener Sprint, dort ein siegreiches Kopfball-Duell …

Dass es dann ausgerechnet der Forstinger Spielertrainer selbst es war – Christian Egglmeier – der per Foul im Strafraum für einen Elfmeter sorgte und die 1:0-Führung der Gäste aus Eiselfing durch Andi Müller die Folge war, brachte das Forstinger Team aber nicht aus seinem flotten Konzept.

Hier der spätere Eiselfinger Sieg-Torschütze Flo Wagner im Duell mit Forstings Markus Spötzl.

Beispielhaft für Hälfte eins mit gutem Niveau: Wach und konzentriert – alle für einen und einer für alle auf dem Rasen der Forsting-Arena – Foto unten.

In der zweiten Hälfte dann versuchte Forsting, schnell den Ausgleichstreffer zu verbuchen – doch die Gäste kamen besser in die Partie. Als ein Eiselfinger dann auch noch mit einem lauten Schrei nach einem Zweikampf zu Boden ging, pfiff der Schiri nicht, sondern ließ Vorteil für den cleveren Tabellenführer gelten! Und prompt fiel das 2:0 durch Florian Wagner gegen eine komplett überraschte Forstinger Abwehrreihe.

Aufgeben wollte sich der Hausherr nun nicht, doch das Glück fehlte Forsting im Abschluss.

Oder anders gesagt:

Mutig gekämpft und doch verloren!

Forstings Sebi Drax und Lukas Starringer (rechts).

So haben sie gespielt (links Forsting – rechts Eiselfing):

keeper Quirin Artmann 1 1 Konrad Seidinger keeper
player Sebi Drax 2 2 Thomas Wagner player
player Max Mietusch 3 3 Stefan Wagner player
player Markus Koblechner 4 4 Florian Zosseder player
captain Max Haneberg 5 5 Florian Wagner goal player
player Bastian Köstner 6 6 Andreas Mueller goal player
player Lukas Starringer 7 7 Bernhard Dirnecker player
player Fabian Schirmer 8 8 Christian Mueller player
player substitution home Christian Egglmeier 9 9 Florian Dirnecker captain
player substitution home Markus Spötzl 10 10 Johannes Dirnecker player
player substitution home Nico Braunsperger 11 11 Julian Mayr substition guestyellow card player
Ersatzbank
substitute substitution home Sebastian Andor 12 21 Mathias Muehlbauer keeper
substitute substitution home Valentin Scharpf 13 12 Thomas Inninger substitute
substitute substitution home Max Lohmayr 14 13 Johannes Delker substitute
14 Stefan Schuster substition guest substitute
Trainer
Egglmeier, Christian Hanslmeier, Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren