Mundschutz: Eine kluge Idee …

Lange hatte das Robert Koch-Institut nur Menschen mit einer Atemwegserkrankung geraten, in der Öffentlichkeit einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Nun ändert die Behörde ihre Einschätzung. Es empfiehlt daher nun auch das vorsorgliche Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit – also auch dann, wenn man selbst keinerlei Symptome habe. Gerade beim Einkaufen …

Nicht jeder bemerke, dass er mit dem Coronavirus infiziert sei, könne aber trotzdem ansteckend sein (wir berichteten darüber x-Mal).

Das RKI betont aber weiterhin, dass solche einfachen Masken den Träger nicht selbst vor einer Ansteckung schützen.

Und es weist darauf hin, dass das Tragen von Masken auf keinen Fall dazu führen dürfe, dass die üblichen Hygiene-Regeln wie häufiges Händewaschen oder Sicherheitsabstand zu anderen Menschen nicht mehr eingehalten werden.

Virologe Christian Drosten sprach sich öffentlich jetzt ausdrücklich dafür aus, Masken auch selbst herzustellen. Das sei besonders vor dem Hintergrund der Knappheit medizinischer Masken eine kluge Idee …