Mühldorf wieder über 100

31 neue Corona-Fälle im Landkreis seit gestern - 7-Tage-Inzidenz bei 106,2

Im Zuständigkeitsbereich des Landkreises Mühldorf gibt es seit der letzten Statusmeldung vom gestrigen Freitag 31 neue bestätigte Corona-Fälle. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Eine Gruppe der Katholischen Kindertagesstätte Familienbrücke „St. Severin“ in Kraiburg befindet sich aufgrund eines positiven Falls in Quarantäne.

Derzeit gibt es im Landkreis Mühldorf 198 aktive Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell laut RKI bei 106,2.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “Mühldorf wieder über 100

  1. Und trotz der 100 werden frisör, körpernahe dienste und bau- und gartenmärkte geöffnet am montag?

    Antworten
  2. Einen Fall und alle in Quarantäne? Thomas Müller positiv, und seine Kollegen spielen am nächsten Tag. Hmmm Was läuft da falsch? Ach ja, das liebe Geld.

    Antworten
  3. Natürlich wird aufgemacht (…)

    Körpernahe Dienste ja eh nur zum Teil – die mit den besten Hygienestandards – Tattoostudios – dürfen ja leider nicht öffnen.

    Antworten
  4. Und warum bleiben die Schulen im Lkr.Mühldorf auf?

    Entweder ziehen alle an einem Strang oder jeder Landrat macht, was er will.

    Bußgeld kassieren bei Jugendlichen aus drei Haushalten, aber sich selber nicht an die vorgeschriebenen Maßnahmen halten.

    Antworten
  5. Danke an Firma F….. Jetzt haben wir wieder über 100

    Antworten
    1. ImmerSchrägerDasGanze

      Das hat weniger mit der Fa. F. zu tun, sondern liegt mehr an den Mitarbeitern Herr Mustermann, Lischen Müller und ein paar anderen Zeitgenossen.

      Antworten
  6. Wenn in so einer großen Firma so viele Infizierte sind, dann hat es sehr wohl auch mit der Firmenleitung zu tun

    Antworten