Motorradfahrer gestoppt

Im Zuge einer Polizei-Kontrolle wurden jede Menge Manipulationen an dem Kraftrad des 23-Jährigen entdeckt

image_pdfimage_print

Die Polizei hat am gestrigen Abend gegen 21 Uhr einen jungen Motorradfahrer in der Nussdorfer Straße in Rosenheim gestoppt. Im Zuge einer Routine-Kontrolle wurden erhebliche Manipulationen an dem Kraftrad des 23-Jährigen festgestellt, so die Polizei heute. Unter anderem war die Auspuffanlage zu laut, der Luftfilter zum Motor wurde entfernt und die Seitenspiegel waren unzulässig angebracht. Zudem war der hintere Reifen stark abgefahren.

Weiterhin stellten die Beamten noch an Ort und Stelle fest, dass das Motorrad ursprünglich auf 48 PS gedrosselt war, da der junge Fahrer lediglich im Besitz des beschränkten Motorradführerscheins der Klasse A2 ist. Diese Geschwindigkeitsdrossel wurde jedoch entfernt, weshalb nun die Fahrerlaubnisklasse „A“ notwendig gewesen wäre.

Das Motorrad wurde sichergestellt und abgeschleppt. Aus beweistechnischen Gründen wird ein Gutachten durchgeführt. Gegen den jungen Fahrer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren