Motorradfahrer flüchtet vor Polizei

Mit 90 Sachen durch die Rosenheimer Innenstadt - Zeugen gesucht

image_pdfimage_print

Beamte der Rosenheimer Polizei wollten am Freitagabend im Bereich der Ebersberger Straße den Fahrer einer Motorcross-Maschine anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der Fahrer ignorierte die Anhaltesignale der Streife und bog in die Pernauerstraße ab. Ab diesem Zeitpunkt beschleunigte der Unbekannte sein Motorrad mit der Absicht, sich der Kontrolle zu entziehen, hierbei überholte er mehrere Fahrzeuge, ohne Rücksicht auf den Gegenverkehr oder andere Verkehrsteilnehmer.

Der Mann flüchtete weiter über die Austraße in Richtung Herderbachstraße, schließlich über die Mayerbachstraße in den Wasserweg. Dort fuhr er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an diversen Fußgängern vorbei. Teilweise dürfte der Motorcross-Fahrer eine Geschwindigkeit von rund 90 km/h erreicht haben.

Im weiteren Verlauf wurde die Verfolgung durch den Streifenwagen aber abgebrochen.

Der Fahrer war männlich, trug eine weiße Hose sowie einen weißen Rückenprotektor samt weißem Helm mit grüner Brille. Die Rahmenfarbe des Motorrades war ebenfalls überwiegend in Weiß gehalten. Ein Teilkennzeichen ist der Rosenheimer Polizei bekannt. Über das Kraftfahrtbundesamt wird nun versucht, den verantwortlichen Fahrer zu ermitteln. Ein Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise bezüglich des Fahrers oder des Motorrades geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim unter der Nummer 08031/200-2200 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren