Mobilfunk ist das Thema

Vortrag „Gefahr für Mensch, Tier und Pflanzen?“ im Pfarrsaal in Evenhausen

image_pdfimage_print

„Mobilfunk – Gefahr für Mensch, Tier und Pflanzen?“ ist das Thema eines Vortrags am  4. Januar um 19 Uhr im Pfarrsaal Evenhausen. Was vor einigen Jahren nur als Gerücht die Runde machte, wird immer ernster genommen. Harte Fakten dazu liefert der EU-Abgeordnete und studierte Atomphysiker Prof. Dr. Klaus Buchner in seinem Vortrag anschaulich.

Prof. Buchner ist keinesfalls ein strikter Gegner von Technik und Mobiltelefonen. Er zeigt vielmehr Wege auf, wie durch eine bessere Verteilung der Funkanlagen und geschickte technische Konzepte die Strahlung auf einen Bruchteil dessen reduziert werden kann, was im Moment Standard ist. Auch möchte er aufzeigen, was jeder einzelne konkret tun kann, um die Strahlenbelastung für den eigenen Körper zu reduzieren. Dazu gehört zum Beispiel das Tragen eines Headsets beim Telefonieren mit dem Handy.

„Die rückständige Technologie und die heutige völlig überhöhte Strahlung können wir uns nicht mehr leisten. In anderen Ländern wird schon längst auf die niedrig strahlende moderne Mobilfunktechnik umgestellt“,  so Prof. Dr. Buchner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Mobilfunk ist das Thema

  1. Durch den 5 G Ausbau wird das Thema wieder interessant.

    Antworten
  2. …rückständige Technologie und überhöhte Strahlung!

    Antworten
  3. Mit dem Glasfaserausbau ist Deutschland ziemlich weit hinten.

    Antworten