… mittags einen Bären-Hunger!

Unser heutiger Schnappschuss aus Wasserburg - Mehr in unserer neuen Rubrik

image_pdfimage_print

Was machen Bären, wenn sie Hunger haben? Zum Italiener gehen und eine Pizza
bestellen. Das könnte man zumindest meinen, wenn man die beiden Teddys beim „La Famiglia“ in der Ledererzeile in Wasserburg sitzen sieht. Ob das nicht etwas mit
dem benachbarten Spielwarengeschäft Fuchs zu tun hat? Mehr Wasserburg-Schnappschüsse gibt‘s übrigens in unserer Rubrik „Notes of Wasserburg“ …

Foto: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Gedanken zu „… mittags einen Bären-Hunger!

  1. Tolle Sache und eine schöne Idee
    ABER: Warum „Notes of Wasserburg“?
    Muss denn wirklich alles auf biegen und brechen „nichtdeutsch“ sein?
    Warum kann es nicht einfach „Wasserburger Schnappschüsse“ heißen? Oder „Schnappschüss Wasserburg“? Oder „So is‘ in Wasserburg“? Oder „Wasserburg moi anders““?
    Des gibt für mi dera scheena Idä a bisserl an bläden Gschmack. Boarisch is so schee und oafach unser Muttersprach

    116

    8
    Antworten
    1. Christian Huber

      … weil ma äh scho so bairisch sand und weil’s ned nua um Schnappschüsse geht … moand da Huaba

      8

      92
      Antworten
      1. …… und genau wei mia boarisch san, kannt ma a boarisch schreim.
        I bin stoiz auf Bayern und stoiz, das i a Dirndl bin … moint de Burgi

        68

        18
        Antworten
        1. Was haben Sie denn dazu aktiv beigetragen, dass Sie gar so stolz drauf sind?

          16

          72
          Antworten
  2. Man könnte aber wenigstens deutsch schreiben!

    77

    16
    Antworten
    1. Zum Peter (Bäda)

      Warum? Wer unsan Heimatdialekt net lesn mog oda ko, der muaß ja net, für Zuagroaste is ja a net gschriem!

      6

      11
      Antworten
      1. Zum Peter und HaWi: wer lesen kann ist klar im Vorteil. Erstens ist das einzige in nicht-deutsch das „Notes-of-Wasserburg“, die Bemerkungen an den Bildern san sehr wohl deutsch und ned amal Dialekt. Zwoatns san nur de manchmoi komischn (bleedn) Kommentare. Ausserdem liest sich der Kommentar von HaWi etwas diskriminierend… Lauta Schmarrn werd gschriebn….

        1

        7
        Antworten
        1. Zum Dieter
          „Zwoatns san nur de manchmoi komischn (bleedn) Kommentare….Lauta Schmarrn werd gschriebn“….
          Da hast Du natürlich als guter Leser völlig Recht Dieter! Manche würden so einen Korrigierer auch als „Gscheithaferl“bezeichnen! Und nochwas, setz Dich mal als Zugezogener, egal wo man herkommt, unaufgefordert an einen bayrichen Stammtisch, vorzugsweise im Bayrischen Wald oder Oberpfalz, die erklären Dir dann schon was diskriminierend bedeutet…
          Ja, und auch ich bin wie die Burgi stolz und dankbar dass ich im schönen Bayernland geboren wurde und hier leben darf! Dies ist nicht überall selbstverständlich….
          Und iatz is a Ruah mit dem Schmarrn….

          4

          2
          Antworten
  3. Warum ma blos oiwa meckern muas ….
    Irgendoana find imma an Grund …

    38

    19
    Antworten
    1. Des is wirklich wahr. Do brauchts di ned wundern, wenn boid koana mehr wos sogt, schreibt oder duad.

      Hauptsach g`meckert is. Des is echt unglaublich…

      Huaba … a guade Idee hobts do g`hobt! A wenns vo oberhoib vom Weißwurschtäquator kimmt. 🙂

      Hagud … dos desweng no koaner g`meckert hod???!!! 🙂

      8

      11
      Antworten
  4. Is do wurschd, wias hoasd – wenn ma eineschaugd, is lusti und intressand und auf des kimmds o …

    12

    10
    Antworten