Mitarbeiter verzichten auf Geschenke

Sparkasse Wasserburg spendet 2.000 Euro für soziale Projekte

image_pdfimage_print

Traditionell haben die Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg auch in diesem Jahr
wieder auf Weihnachtsgeschenke vom Arbeitgeber verzichtet und das Geld
gespendet. Dieses Jahr wurde die Spende an zwei Vereine aufgeteilt.
Der Wasserburger Wunschbaum konnte sich über eine Spende in Höhe von
1.000 Euro freuen. Kindern und Jugendlichen aus finanziell schwachen Familien
erfüllt der Verein Weihnachtswünsche.

Ebenfalls 1.000 Euro erhielt das Soziale Nachbarschaftliche Netzwerk „Sonne“. Der
Verein hilft Menschen die aufgrund plötzlicher Krankheit oder sonstiger
außergewöhnlicher Belastung schnelle und unbürokratische Hilfe benötigen.

Stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Wasserburg
übergaben Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied, und Markus Keller, Personalratsvorsitzender, die beiden Spenden.

Foto oben: Markus Keller, Personalratsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg; Rupert Unterauer, Geschäftsstellenleiter der Sparkassengeschäftsstelle in Gars; Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Wasserburg, und die Einsatzleitung des Vereins „Sonne“.

Foto unten: Christian Fuchsbüchler, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Wasserburg, Peter Fichter vom Wasserburger Wunschbaum und Markus Keller, Personalratsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren