Mit zwei Promille: Rotlicht übersehen

Student radelt mit „Beifahrer“ vorne auf dem Lenker in Kreuzung - Von Mercedes erfasst

image_pdfimage_print

Ein 35-jähriger Autofahrer wollte heute am frühen Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr mit seinem Benz in Rosenheim vom Salzstadel in die Kaiserstraße einfahren. Nach einer Zeugenaussage fuhr der Mercedes-Fahrer auch ordnungsgemäß bei „Grün“ an der Ampel los. Zur gleichen Zeit radelte ein 20-jähriger Student die Kaiserstraße Richtung Ludwigsplatz entlang. Vorne auf dem Lenker des Fahrrades saß sein 19-jähriger Bekannter aus Prutting als „Beifahrer“. Der Radfahrer missachtete das für ihn geltende Rotlicht und im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenprall mit dem Mercedes …

Der junge „Beifahrer“ auf dem Radl erlitt bei dem Unfall Schürfwunden, eine medizinische Behandlung war aber zum Glück nicht notwendig, sagt die Polizei am Morgen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Am Pkw wurde der Lack beschädigt, am Fahrrad der Vorderreifen verbogen, gesamt entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Im Rahmen der Aufnahme wurde bei dem Studenten starker Alkoholgeruch wahrgenommen – ein Test ergab knapp zwei Promille.

Gegen den 20-jährigen Studenten wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren