Mit Trillerpfeife gegen Kinderlärm …

Nachbarschafts-Streit zwischen zwei Frauen eskaliert gestern Abend

image_pdfimage_print

Ein Nachbarschafts-Streit ist eskaliert am frühen, gestrigen Abend in Rosenheim – zwischen einer 32-Jährigen und einer 37-Jährigen. Letztere bewohnt die Wohnung unter der 32-Jährigen und beschwerte sich über den Lärm und das „Herumgetrample“ der Kinder ihrer Nachbarin. Sie nahm daraufhin eine Trillerpfeife und pfiff mehrfach und so laut, dass daraufhin ihre Nachbarin zu ihr an die Wohnungstür ging und sich nun wiederum über das Gepfeife beschwerte, so die Polizei heute …

Vor der Haustür der 37-Jährigen kam es dann zu einem Streit und plötzlich schlug die Wohnungsinhaberin ihrer im Hausflur stehenden Nachbarin die Tür vor der Nase zu.

Die 32-Jährige Nachbarin schlug daraufhin mit den Fäusten auf die Tür so heftig ein, dass die Verriegelung leicht verbogen wurde und die Tür nicht mehr ordnungsgemäß zu schließen war.

Nun kam die alarmierte Polizei ins Spiel. Beide Frauen wurden zur Ruhe ermahnt und sensibilisiert, dass auch weitere Personen im Haus wohnen und nun durch das Herumschreien in der Ruhe gestört seien.

Die Frauen sahen das dann auch ein, an der Tür entstand ein Schaden von 20 Euro.

Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wird durch die Beamten geprüft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Mit Trillerpfeife gegen Kinderlärm …

  1. Eine lustige Abendunterhaltung. .. Die Nachbarn tun mir leid, die diesen Nonsens ertragen müssen

    6

    1
    Antworten