Mit Schuh auf Opfer eingeschlagen

Körperverletzung im Forstinger Asylbewerberheim - Mehrere Leichtverletzte

image_pdfimage_print

Am heutigen Montag ereignete sich in der Forstinger Asylbewerberunterkunft in den frühen Nachmittagsstunden eine körperliche Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Eine 28-jährige Nigerianerin schlug mit einem Schuh auf ihre 37-jährige Kontrahentin aus Syrien ein. Zudem schlug die Täterin der Tochter der Verletzten mit der flachen Hand ins Gesicht.

Der angeheiratete Mann der Geschädigten, ein 42-jähriger Libanese, kam schließlich hinzu und schlug der Beschuldigten mit der Faust in den Magen. Die Frau wurde wiederum von ihrem 35-jährigen Ehemann verteidigt. Auch dieser wurde dabei von dem Libanesen körperlich angegangen.

Ausschlaggebend für den Streit waren ein lautes Telefongespräch und Unstimmigkeiten beim Kochen gewesen, meldet die Polizei.

Sämtliche Beteiligte trugen leichte Verletzungen davon. Die beiden Frauen mussten zur ärztlichen Untersuchung von einem hinzugerufenem Rettungswagen ins Wasserburger Krankenhaus gebracht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.