Mit Messer Jugendlichen bedroht

... dann einen Schokoriegel verschenkt: Zwei 16-Jährige am Abend festgenommen

image_pdfimage_print

Gegen 19.50 Uhr waren sie einem Jugendlichen auf die Toilette im Bahnhof von Bad Endorf gefolgt – ein Messer hatte ein Täter mit dabei: Am gestrigen Mittwochabend kam es zu einer räuberischen Erpressung mit Bedrohung, meldet das Polizeipräsidium am heutigen Donnerstagnachmittag. Die beiden Beschuldigten konnten ermittelt und festgenommen werden. Die Kripo ermittelt …

Im Toilettenbereich hatte einer der Tatverdächtigen den Jugendlichen mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Geld und Wertsachen gefordert.

Daraufhin händigte der Geschädigte einen geringen Bargeldbetrag sowie sein hochwertiges Mobiltelefon aus. Sozusagen als eine Art Täter-Opfer-Ausgleich übergaben die beiden Tatverdächtigen dem Geschädigten nach der Tat einen Schokoriegel. Anschließend flüchteten die mutmaßlichen Täter in unbekannte Richtung.

Aufgrund der detaillierten Beschreibungen und weiteren im Verlauf der ersten Ermittlungen erlangten Erkenntnissen konnten die beiden Tatverdächtigen, zwei 16-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim, an deren Wohnanschrift durch Zivilbeamte der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim vorläufig festgenommen werden. Die Beute konnte, genauso wie das Tatmesser, aufgefunden und sichergestellt werden. 

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim. Die Beiden müssen sich nun unter anderem wegen räuberischer Erpressung verantworten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Mit Messer Jugendlichen bedroht

  1. Wo ist sie nur hin, unsere schöne heile Welt im Landkreis Rosenheim…
    München und der damit verbundene Morast war mal so weit weg…
    16 Jahre, derartige kriminelle Energie, traurig, traurig…

    46

    13
    Antworten
  2. Räuberische Erpressung gab’s schon immer, überall.

    13

    21
    Antworten
  3. Gut, daß die 16-jährigen erwischt wurden. Aber was nun? Ich staune, wenn ich dann lese, als Strafe wurden sie auf alte, teils hilflose Menschen losgelassen.

    26

    1
    Antworten
  4. München als krimineller Morast darzustellen ist ganz schön gewagt, lieber Bürger.
    Landkreis Rosenheim (schöne heile Welt) wann begann sie und wann endete die schöne heile Welt.

    17

    10
    Antworten
  5. Heile Welt Landkreis Rosenheim?
    Selten so gelacht. Speziell Rosenheim galt vor 20, 30 Jahren als schwerkriminelles Assi-Pflaster, auf dem das Rotlichtmilieu fest verankert war. Und es ist ein offenes Geheimnis, dass Wasserburg in den 80er-Jahren die Drogenhochburg in der Region war.
    Aber früher war alles besser, jaja…

    28

    6
    Antworten
  6. Lieber Hof Herbert, hast ja recht, alle in einen Topf zu schmeißen ist nicht fair. Es ist halt sehr ungewohnt, um 6:00 morgens derartige Nachrichten aus Bad Endorf zu hören. Ich sage auch nicht, dass früher generell alles besser war und speziell Stadt Rosenheim ganz gewiss schon immer seine Probleme hatte. Ich verstehe es nun mal einfach nicht. Unsere Kinder sind der Spiegel der Gesellschaft. In solchen Momenten wird einem irgendwie bewusst, dass wir an vielen Stellen kollektiv versagt haben

    26

    0
    Antworten