Mit Marihuana aus den Bergen

Polizei kontrolliert finnischen Bus: Student nervös, aber fahrtauglich

image_pdfimage_print

Zivilbeamte der Polizei kontrollierten in der Rosenheimer Innenstadt einen finnischen VW-Bus. Der Fahrer, ein 26-jähriger Student aus Finnland sowie sein Beifahrer, ein 24-jähriger deutscher Student aus Zorneding, kamen gerade vom Snowboarden aus den Bergen. Beide studierten nach eigenen Angaben in Rosenheim. Aufgrund ihres nervösen Verhaltens wurde nach etwaigen Betäubungsmittel oder verbotenen Gegenständen gefragt.

Beide zeigten sich schließlich sehr kooperativ und gaben an, jeweils eine geringe Menge Marihuana dabei zu haben.

Beim Fahrer wurde zudem noch mittels eines Tests die Fahrtüchtigkeit überprüft. Die von dem Finnen stammenden Angaben, nichts konsumiert zu haben, stimmten mit denen des Tests überein.

Somit wird er keine führerscheinrechtlichen Konsequenzen fürchten müssen und kann seine Heimreise am Ende des Studiensemesters bedenkenlos antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Mit Marihuana aus den Bergen

  1. Schlägt der Test an, positiv, …ups,.das gehts schon zur Blutabnahme,….is bestimmt ne gute Einnahmequelle.
    Leute ich sage euch,..bei 1ng Thc im Blut kommt der Führerschein weg.
    Ab der Schweiz steigt der Wert auf 3ng über Holland nach Karlifornien spielt der Wert keine Rolle mehr.
    Leute lasst euch sagen,….mit 3ng fährt ihr immer noch vorsichtiger als ein nüchtener Autofahrer und
    ein Mensch mit zuviel Thc im Blut fährt immer noch besser als jemand mit bis zu 0,3% Alkohol im Blut.
    geschrieben von Michael Stenzel

    11

    6
    Antworten