Mit Kokain über die Grenze

Bundespolizei findet Betäubungsmittel bei der Einreise von drei Männern

image_pdfimage_print

Am Samstagnachmittag konnten am Grenzübergang Kiefersfelden-Autobahn drei rumänische Staatsangehörige festgenommen werden, die in ihrem Pkw rund 165 Gramm Cannabis und knapp 37 Gramm Kokain mit sich führten. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen wegen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Im Rahmen der Grenzkontrollen wurde ein Renault mit rumänischer Zulassung bei der Einreise auf der Autobahn in Kiefersfelden durch die Bundespolizei gegen 14.45 Uhr kontrolliert. Bei der Überprüfung der drei Fahrzeuginsassen stellten die Beamten fest, dass gegen einen 30-jährigen Mitfahrer ein aktueller Haftbefehl wegen Urkundenfälschung zur Strafvollstreckung bestand. Während der nachfolgenden Durchsuchung des Pkw konnten im Innenraum des Fahrzeugs verpacktes Cannabis, rund 165 Gramm, und Kokain, knapp 37 Gramm, aufgefunden werden.

 

Daraufhin wurden alle drei Männer vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Rauschgift der Kriminalpolizei Rosenheim übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden die Tatverdächtigen am gestrigen Sonntagdem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser hat gegen alle drei Männer die Untersuchungshaft angeordnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren