Mit Köpfchen!

Und der Pandemie zum Trotz: Klasse-Abschneiden des Wasserburger Gymnasiums bei Mathe-Wettbewerben

Die Freude war groß: Die Schulleiterin des Wasserburger Gymnaiums – Verena Grillhösl – und Helmut Kaltenhauser, der Betreuer der Mathematik-Wettbewerbe am LGW, konnten in der vergangenen Woche mit noch erlaubtem Wechselunterricht zwei Mädchen und vier  Burschen ihrer Schule auszeichnen. Diese Schülerinnen und Schüler erhielten für hervorragende Leistungen bei mathematischen Wettbewerben Urkunden und Preise: Im anspruchsvollen Landeswettbewerb Mathematik in Bayern hat Juliane Keßler (rechts) aus der 8d in Runde eins einen 3. Platz erzielt. Jonas Hörter (links im Bild), Matthias Meierlohr und Jonas Simon (alle 10b – Foto unten) haben hier als Gruppe teilgenommen und Platz eins erobert …

Damit hatte jeder das Recht, als Einzelteilnehmer an der schwierigen 2. Runde teilzunehmen:

Jonas Hörter hat sich mit viel Elan und Ausdauer an diese Herausforderung gewagt und ein herausragendes Ergebnis erzielt: Mit elf von zwölf möglichen Punkten zählt er zu den Landessiegern in Bayern und darf an einem mathematischen Seminar teilnehmen (sobald das pandemiebedingt wieder möglich ist).

Kompliment:

Sara Vittorelli (5b) und Felix Wick (6a) – beide im Bild unten – haben nach einer erfolgreichen Teilnahme an der 1. Runde der Mathematik-Olympiade auch die Aufgaben der 2. Runde bravourös gemeistert.

Ein Wasserburger Doppel-Erfolg quasi: Felix erreichte dabei einen 1. Preis und Sara durfte sich über einen 2. Preis freuen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Mit Köpfchen!

  1. Herzlichen Glückwunsch an die hervorragenden Mathematiker! Super, dass trotz der Pandemie so tolle Leistungen erbracht wurden!

    Antworten