Mit frischer Energie in die Zukunft

Neue Abteilungsleitung der Rosenheimer 60er: Alexander Neiser hat übernommen - Dank an das bisherige Führungsteam

image_pdfimage_print

Die Jahresversammlung der Fußballabteilung des TSV 1860 Rosenheim stand ganz im Zeichen der Neuwahlen der Vorstandschaft. Im großen Saal im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf konnte die Versammlung – unter Einhaltung der aktuell strengen Corona-Regeln – durchgeführt werden. Zum neuen Abteilungsleiter wurde Alexander Neiser (rechts) gewählt. Er war viele Jahre Abteilungsleiter beim TSV Bad Endorf und bringt Erfahrung für dieses Amt mit. Sein Stellvertreter ist Ömer Kaya, der selbst in der Jugend als Spieler im Verein war und jahrelang die Fußballer als Trikotsponsor unterstützte.

Die neue Abteilungsleitung der Rosenheimer Sechzger von links:

Finanzchef Frank Teschner, der stellvertretende Vorsitzende Ömer Kaya und der leitende Vorstand Alexander Neiser.

Das neue Führungsteam komplettiert Frank Teschner als neuer Finanzchef.
Teschner ist langjähriges 60er Mitglied und in den letzten Jahren Teil der Führungscrew der Fußballabteilung. Darüber hinaus hat er im Verein bereits einige Ämter bekleidet.

In ihrem Bericht über die vergangene Saison erläuterten die bisherigen Abteilungsleiter Franz Höhensteiger und Nico Foltin neben den sportlichen Erfolgen die
Herausforderungen, die der Verein in der Coronazeit meistern musste.

Im Jugendbereich konnte das erfolgreichste Jahr vermeldet werden mit einer Vielzahl an Aufstiegen. Mittlerweile messen sich alle Jugendmannschaften in den höchsten
bayerischen Ligen.
In einer kleine Rückschau auf die vergangenen sechs Jahre ihrer Amtszeit stellten
Höhensteiger und Foltin noch einmal die Meilensteine ihrer Amtszeit vor, wo neben
der Installation von Hans Kroneck und Andi Kubik als sportliche Leiter für die Herren und Jugend vor allem die Kooperation mit dem Drittligisten SpVgg Unterhaching zu
nennen ist.

Der bisherige Kassier Sandro Sacco konnte ein positives Ergebnis in seinem Finanzbericht vermelden, worauf die Versammlung das Abteilungsleiter-Team einstimmig entlastete.

Hauptvereinsvorstand Herbert Borrmann bedankte sich in seinem Grußwort
nochmals bei den scheidenden Abteilungsleitern herzlichst. „Der stetige offene Austausch hat mir große Freude gemacht, denn es ging immer um die Sache,“ so Borrmann.

Danach stand die Neuwahl an. Siehe oben.

„Wir wollen den eingeschlagenen Weg weitergehen, den Verein weiterentwickeln und
professionalisieren. Sportlich stehen wir sehr gut da, jetzt gilt es die
Rahmenbedingungen und die Infrastruktur nachzuziehen. Wir sind als Team
hochmotiviert und freuen uns auf die kommenden Aufgaben“, so der neue
Abteilungsleiter Alexander Neiser bei seinen ersten Worten nach der Wahl.

Die Versammlung wurde traditionell mit dem 60er Lied beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren