Mit einem 3000-Euro-Radl geflüchtet

Und wieder die Story von dem guten „Freund“ - Polizei entdeckte Dieb in Tankstellen-Versteck

image_pdfimage_print

Die Polizei wollte heute kurz nach Mitternacht in der Kufsteiner Straße einen 37-jährigen Radlfahrer kontrollieren. Dieser war der Streifen-Besatzung nämlich aufgefallen, weil er ohne Licht und auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs war. Nachdem dem Radler Anhalte-Signale gegeben worden waren, trat der Mann aber in die Pedale und flüchtete stadtauswärts. Erst verlor die Polizei ihn aus den Augen, konnte ihn aber nach einer kurzen Fahndung auf dem Gelände einer Tankstelle entdecken: Dort hatte er noch versucht, sich in einer dunklen Ecke hinter dem Verkaufsgebäude zu verstecken …

Foto: Die Beamten sprachen den Mann auf sein Verhalten an und er konnte keine plausible Erklärung nennen. Der Rosenheimer hatte das Fahrrad noch neben sich stehen. Es handelt sich um ein hochwertiges Downhill – Mountainbike der Marke KTM in der Rahmenfarbe schwarz/orange. Für die Beamten passte der Fahrer und das Fahrrad nicht unbedingt zusammen.

Angesprochen darauf sagte der Rosenheimer, dass er sich das Fahrrad von einem „Freund“ ausgeliehen hätte. Den Freund kenne er aber gar nicht genau, er wisse jetzt auch nicht, wo dieser genau wohne. Sein Freund hätte aber nichts dagegen, dass er sich das Fahrrad gelegentlich mal ausleihe …

Diese Version war für die Beamten nicht wirklich glaubwürdig. Das Fahrrad wurde sichergestellt und gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls eingeleitet. Die Rahmennummer liegt der Polizei vor und ist bekannt.

Wem gehört das Radl auf den Fotos? Bitte sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung setzen. Der Zeitwert des Rades wird auf rund 3000 Euro geschätzt!

Schon gestern hatten wir über einen ähnlichen Radl-Diebstahl in Rosenheim berichtet:

Weil er vergaß, das Licht einzuschalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren