Mit Drogen und um keine Ausrede verlegen

Einen Tag vor der Führerschein-Prüfung von der Polizei gestoppt - Am Steuer sitzend

image_pdfimage_print

Einen Tag vor seiner Führerschein-Prüfung wurde er von der Polizei gestoppt – am Steuer sitzend: Beamte der zivilen Einsatzgruppe Rosenheim (ZEG) kontrollierten am gestrigen Nachmittag einen VW im Bereich der Wittelsbacher Straße in Rosenheim. Zuerst fiel der 25-jährige Beifahrer auf. Bei ihm wurde eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Beamte der Rosenheimer Inspektion kamen hinzu, als es dann um den Fahrer ging – ebenfalls 25 Jahre alt …

Dieser gab gleich an, dass er gar keinen Führerschein besitze. Er brauche ja auch keinen, da sein Beifahrer einen Führerschein habe, erklärte der 25-Jährige selbstbewusst. Außerdem hob er auch noch hervor, dass er morgen seine Führerschein-Prüfung habe und so die Fahrerlaubnis ja quasi fast besitze, so die Polizei am heutigen Dienstagmorgen …

Die Polizei unterband die Weiterfahrt und hielt unverzüglich Rücksprache mit der Führerscheinstelle. Dort kam heraus, dass der Rosenheimer bereits ein paar Tage zuvor ohne Führerschein gefahren war.

Sofort wurde durch die Fahrerlaubnisbehörde der für heute angesetzte Prüfungstag gestrichen und es wird keine Führerscheinprüfung stattfinden.

Nach eindringlicher Belehrung wurde der Rosenheimer entlassen. Die Führerscheinprüfung ist somit vermutlich auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren