Mit der Accademia di Monaco …

Wasserburger Rathauskonzert am Samstag: „Mozart - Freunde und Weggefährten“

image_pdfimage_print

In Furore: Die Solistin des Abends wird die junge, ungarische Sopranistin Réka Kristóf (Foto) sein. Sie schloss ihr Gesangsstudium 2018 an der Theaterakademie August Everding ab, debütierte in München an der Bayerischen Staatsoper in Strauss‘ „Rosenkavalier“ und in Kreneks „Der Diktator“ und gehört seit Herbst 2018 zum Ensemble des Theaters in Trier: Beim ersten Abonnementkonzert der Wasserburger Rathauskonzerte 2019 ist sie am kommenden Samstag, 16. März, um 20 Uhr mit der „Accademia di Monaco” zu Gast.

Das junge Münchner Kammerorchester um den Dirigenten Joachim Tschiedel und die Konzertmeisterin Mary Utiger war bereits 2015 mit einem gefeierten Konzert bei den Rathauskonzerten vertreten.

Dieses Jahr bringt es ein exquisites Programm mit Werken der Frühklassik mit in die Innstadt. Unter dem Motto „Mozart – Freunde, Vorbilder, Weggefährten“ erklingen Konzertstücke und Arien von Mozart, Anfossi, Alessandri, Schmitt und J. Chr. Bach, die zwar alle aus der Zeit zwischen 1760 und 1780 stammen, aber doch ganz unterschiedliche, musikalische Farben aufweisen.

Die Accademia di Monaco gründete sich im Oktober 2014 und spielt auf historischen Instrumenten. Unter der Leitung von Konzertmeisterin Mary Utiger, Professorin für Barockgeige an der Hochschule für Musik und Theater München, und JoachimTschiedel, stellvertretender Leiter des Masterstudiengang Musiktheater an der Theaterakademie August Everding, spielen Studierende und Absolventen des Studios für historische Aufführungspraxis der Hochschule für Musik und Theater München und anderer Musikhochschulen aus mehr als acht Nationen sowie Profi-Gäste im Sinne einer „musikalischen Patenschaft“.

Regelmäßig begleitet die Accademia junge Top-Solisten, die am Beginn einer vielversprechenden Karriere stehen. Mit der Konzeption von innovativen Programmen wird versucht, die Musik des Barock und der Wiener Klassik in neuen Zusammenhängen zu sehen. Das Orchester steht an der Schnittstelle zwischen Ausbildung und Beruf ist in seiner Ausrichtung einzigartig in Deutschland.

Im Juni 2017 erschien die hochgelobte erste CD „Arien für Nancy Storace“ ebenfalls beim Label Coviello Classics. Die Aufführung von Franz Xaver Sterkels Oper Il Farnaceam Stadttheater Aschaffenburg war das erste szenische Opernprojekt des Orchesters, das vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet wurde.

Aktuelle im März 2019 erscheint die neue CD ‘In Furore’ mit geistlichen Motetten von Händel und Vivaldi, die gemeinsam mit der Sopranistin Réka Kristóf eingespielt wurde (das Foto oben zeigt das Cover).

Karten fürs Rathaus-Konzert in Wasserburg gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, über www.sparkasse-wasserburg.de und über die Tickethotline 08071/101-3333.

Fotos / Quelle: Accademia di Monaco

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren