Mit dem Bus zum Christkindlmarkt?

Eil-Antrag der Fraktion Bürgerforum/Freie Wähler gestern im Stadtrat

image_pdfimage_print

Einen Eil-Antrag auf Betrieb eines Shuttlebusses während der Öffnungszeiten des Christkindlmarktes in Wasserburg stellte bei der gestrigen Sitzung die Fraktion Bürgerforum/Freie Wähler. Der Grund: Der Christkindlmarkt stelle vor allem in diesem Jahr eine große Attraktion für Bürger auch aus dem Umland Wasserburgs dar. „Gleichzeitig fallen Parkplätze im Altstadtbereich und wegen Bauarbeiten im Parkhaus an der Kellerstraße weg.”

„Um den Besuchern des Christkindlmarktes die Anfahrt dazu stressfrei und ökologisch zu ermöglichen, beantragen wir die Einrichtung des Shuttlebusses”, so Fraktionsvorsitzender Lorenz Huber. Diese Maßnahme sei seines Erachtens auch wichtig, um chaotische Verkehrszustände in der Altstadt zu vermeiden

Huber: „Derzeit werden wir von Bürgern und Gastronomen in der Altstadt mit der Bitte um den Betrieb eines Shuttlebusses während der Öffnungszeiten des Christkindlmarktes – vor allem samstags –  analog zu den Bussen bei den Sonntagsmärkten angesprochen.”

Man sei sich zwar der Kurzfristigkeit des Antrags bewusst, wolle aber trotzdem beantragen, dass zumindest ab nächster Woche an den verbleibenden drei Adventswochenenden ein Shuttlebus wie bei den Sonntagsmärkten eingerichtet werde.

Der  Fraktionsvorsitzende: „Dabei bitten wir auch Gespräche mit den Veranstaltern des Wasserburger Christkindlmarktes über eine Beteiligung an den Kosten des Busses und eine entsprechende Bewerbung zu führen.”

Erneut war es Peter Stenger (SPD), der die Ehrenamtlichen des WFV ins Visier nahm: „Was heißt das Beteiligung? Das soll der WFV zahlen. Nicht nur, dass uns die Parkgebühren in der Herrengasse verloren gehen, jetzt sollen wir auch noch den Bus für die Eisbahn zahlen. 40 Parkplätze sind weg. Wir hatten neulich ein Konzert im Rathaus, da gab es rund ums Rathaus keine Parkplätze mehr.”

Eine Entscheidung – auch über die Beteiligung des WFV an den Kosten des Busses – soll jetzt der Hauptausschuss bei seiner nächsten Sitzung fällen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Mit dem Bus zum Christkindlmarkt?

  1. Lustig ist das ja schon- man soll die Öffentlichen nutzen.
    Nur komm ich mit dem Bus zwar nach Wasserburg, aber um 20 Uhr fährt kein Bus mehr heim!
    Was tut man also? Richtig – ins Auto steigen.
    Und verzweifelt einen Parkplatz suchen.
    Stellt Euch doch nicht so an, schaffts es endlich den öffentlichen Nahverkehr auszubauen!
    Solange das nicht funktioniert braucht man auch nicht über Heizschwammerl und Stromverbrauch der Eisbahn zu diskutieren!

    Antworten
    1. Laut Aussage vom Kölbl können die Co2-neutralen/ökostrombetriebenen Busse nicht Bergauffahren… Und solange das nicht möglich ist, gibts auch keinen Busverkehr

      Antworten