Mit Blaulicht in die Altstadt

Neues Löschfahrzeug der Wasserburger Feuerwehr am frühen Abend angekommen

image_pdfimage_print

Es hat rund 300 PS, kann eine ganze Gruppe an Feuerwehrleuten transportieren und auch noch 1200 Liter Löschwasser an Bord: Das neue Fahrzeug mit dem Kürzel LF10 der Wasserburger Wehr wurde am frühen Dienstagabend standesgemäß in der Altstadt begrüßt. Mit Blaulicht ging’s zum Feuerwehrhaus. Am Steuer: Zweiter Kommandant Rudi Göpfert. Das 345.000 Euro teure Löschfahrzeug ersetzt ein 31 Jahre altes Gefährt.

Die Floriansjünger holten das neue LF10 heute in Hohenlinden beim Hersteller ab. Heute hatte es noch Ebersberger Überführungskennzeichen. „Das neue Fahrzeug wird wohl Ende nächster Woche in Dienst gestellt, nachdem der Kreisbrandrat die Gerätschaften überprüft hat und es ordnungsgemäß angemeldet ist”, sagte Kommandant Georg Schmaderer.

Die Floriansjünger feiern die Ankunft heute mit einem kleine Umtrunk im Feuerwehrhaus, zu dem später auch noch Bürgermeister Michael Kölbl stoßen will – nach der vierten Bürgerversammlung, die heute im Burgerfeld stattfindet.

Auch Günther Bauer testete schon mal den Fahrersitz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Mit Blaulicht in die Altstadt

  1. Ein schönes Fahrzeug,viel Erfolg damit.

    Antworten