Mit Auto gegen Pferd

Unfall im Morgengrauen bei St. Leonhard - Fahrer leicht verletzt - Tier eingeschläfert

image_pdfimage_print

Zu einem Unfall mit einem Pferd kam es am heutigen Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Schnaitsee und St. Leonhard. Kurz vor Kirchloibersdorf, Gemeinde Babensham, prallte ein Pkw in ein entlaufenes Pferd. Das Auto wurde dabei schwer beschädigt, der Fahrer erlitt zum Glück …

… nur leichtere Verletzungen, musste aber ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Polizeibericht: Zu einem außergewöhnlichen Verkehrsunfall kam es heute am frühen Morgen im Gemeindebereich von Babensham. Ein 50-jähriger fuhr mit seinem Pkw auf der Kreisstraße RO 39 von Berg kommend in Richtung St. Leonhard. Etwa 400 Meter vor Kirchloibersdorf sprang plötzlich ein Pferd von rechts auf die Fahrbahn. Obwohl der Pkw- Fahrer noch versuchte, nach links auszuweichen, konnte er einen Zusammenprall mit dem Pferd nicht verhindern. Das an den Läufen erfasste Pferd wurde auf die Windschutzscheibe und das Dach des Pkw geschleudert.

Der Besitzer des Pferdes wurde durch den Lärm geweckt und kam unmittelbar an die Unfallstelle und setzte auch den Notruf ab.

Das Pferd sprang vermutlich ohne Fremdeinfluss aus der umzäunten und unter Strom stehenden Koppel. Es wurde so schwer verletzt, dass es von einem hinzugerufenen Tierarzt erlöst werden musste.

Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw des 50-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Bereich, die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr Kling war mit zwei Fahrzeugen und 8 Einsatzkräften vor Ort.

Fotos: Georg Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren