Mit Alpakas und den Perchten

Wieder heimeliger Attler Advent - Schönes Programm für Jung und Alt

image_pdfimage_print

Auch in diesem Jahr lädt die Stiftung Attl wieder zum heimeligen Attler Advent ein. Am Freitag, 1., und am Freitag, 8. Dezember, bietet der Markt mit seiner besinnlichen Atmosphäre viel Raum für die passende Adventsstimmung. So manche Station lädt die Besucher wieder zum Verweilen und Genießen ein. Besondere Höhepunkte sind nicht nur die Alpakas, sondern auch die Auftritte einer Motorsägen-Künstlerin am ersten Freitag um 17 Uhr und der Laufener Grenzland Perchten am zweiten Freitag, 8. Dezember, um 19.30 Uhr …

Im Attler Markt erwarten die Gäste weihnachtliche Deko-Ideen mit Pflanzen und Tipps zu deren Pflege. Zum gemütlichen Sitzen bei einer Tasse Kaffee oder Tee lädt das Advents-Cafe ein.

Für den kleinen oder auch etwas größeren Hunger hält der Attler Naturlandhof zudem Schmankerl bereit. So bietet das Backhäusl gebratene Bio-Würstl, Pizza sowie weihnachtliche Leckereien und Bio-Glühwein. Am Basar der Förderstätte gibt´s auch gebrannte Mandeln. Für die jüngeren Besucher gibt es wieder das beliebte Stockbrot (unser Foto oben), eine Modell-Eisenbahn und ein Märchenzelt.

An beiden Freitagen hat das Advents-Café jeweils von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.