Mit Alkohol und Drogen am Steuer

Mehrere Autofahrer in Rosenheim von Polizei aus dem Verkehr gezogen

image_pdfimage_print

Gleich mehrere Fahrzeugführer musste die Rosenheimer Polizei in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei Rosenheim am gestrigen Donnerstag aus dem Verkehr ziehen. Sie hatten sich trotz der Ankündigung verstärkter Kontrollen alkoholisiert ans Steuer gesetzt. Den Anfang machte ein 53-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim, bei dem der Alkomat bei einer Kontrolle in der Klepperstaße einen Wert über 0,5 Promille ergab. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Auch mit einer Geldbuße von 500 Euro und einem Monat Fahrverbot müssen ein 37-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim ein 26-jähriger Österreicher rechnen. Beide Fahrzeugführer wurden im Bereich der WEKO-Kreuzung einer Kontrolle unterzogen. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Bei den durchgeführten Alkoholtests wurden Werte von 0,6 beziehungsweise 0,8 Promille festgestellt.

Kurz nach Mitternacht bewiesen die Beamten bei einem 21-jährigen Österreicher den „richtigen Riecher“. Bei der Kontrolle kam den Beamten deutlicher Marihuanageruchentgegen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnten geringe Mengen an Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ferner konnten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und muss mit einem Monat Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.