Mission Eiffelturm: Gelungen!

Wie das Löten Spaß machen kann: Schüler der 11Tb der BOS Wasserburg kreativ

image_pdfimage_print

Schüler der Klasse 11Tb der BOS Wasserburg waren im Elektropraktikum kreativ: Von Kabelverbindungen bis zur Programmierung war so einiges geboten. Besondere Freude und Engagement rief jedoch das Löten hervor, woraufhin sich die Klasse dazu entschied, ein größeres Projekt zu starten. Und zwar eines, das nicht zu übersehen ist: Den „Eiffelturm“ …

Nach Berechnungen und Skizzen ging es nun los mit dem Bau des Grundgerüstes. Durch aktiven Einsatz jedes einzelnen Schülers ging das Löten wie von selbst.

Tage später stand bereits die unterste Etage. Es vergingen Stunden, Tage und Wochen voller mühsamer Kleinarbeit und höchster Konzentration, bis der Eiffelturm in seinem finalen Stadium angekommen war.

Man entschied sich dazu, unter dem Bauwerk eine Straße verlaufen zu lassen, auf der die Namen der beteiligten Schüler zu sehen sind. Um die Landschaft zu verschönern, lötete man einige Bäume und Sträucher, die um den Turm platziert wurden.

Zu guter Letzt war das Ziel, noch einige LEDs am Eiffelturm anzulöten. Aufgrund der fehlenden Kenntnisse über Leuchtdioden musste die Gruppe mit der Anbringung warten, bis in der Werkstatt das Thema durchgenommen war. Angebracht wurden die LEDs an der Spitze sowie an den Ecken der obersten Etage.

Anschließend überlegte man sich hierzu eine gut geeignete Schaltung, um die LEDs anzusteuern, die auf eine Platine angelötet wurden. Um die Platine optisch dem Eiffelturm anzupassen, errichtete man hierfür ein Cafe.

Durch eine kompetente Beratung dank Werkstattleiter Brindl war die Mission Eiffelturm erfolgreich und steht nun bereit, vor der Metallwerkstatt besichtigt zu werden.

Entstanden ist das tolle Projekt in der Kooperation von:

Nico, Dani, Andi, Paul, Demmel, Albert, Julia, Steffi und Julia H.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren