Michael Liebold hat den tollsten Hecht

Sieger beim Wasserburger Königsfischen - Erfolgreichster Jungfischer ist Sandro Simon

image_pdfimage_print

Traditionen wollen aktiv gepflegt werden. Und so ließen sich die insgesamt 161 Teilnehmer gestern beim Königsfischen des Wasserburger Kreisfischereivereins auch vom nasskalten Nieselregen nicht abschrecken. Den Königstitel konnte dabei der amtierende Würdenträger erfolgreich verteidigen.

„Der Wetterumschwung war sicherlich nicht gerade hilfreich“, meinte der Vorstand der Wasserburger Fischer, Franz Göpfert, angesichts eines „eher unterdurchschnittlichen Fangs“ von nur 38 Fischen.

Nichtsdestotrotz sei die bewährte Veranstaltung gut verlaufen. Und so konnten im Rahmen der Siegerehrung im Gasthaus Schmid in Kerschdorf immerhin 24 Preisträger ausgezeichnet werden.

Alter und neuer Fischerkönig blieb Michael Liebold aus Schnaitsee. Er sicherte sich den Titel mit einem 67 Zentimeter langen und 1.940 Gramm schweren Hecht aus dem Katzbach. Neuer Fischerprinz und damit erfolgreichster Jungfischer wurde der elfjährige Sandro Simon aus Ebersberg. Er zog einen 3.355 Gramm auf die Waage bringenden Schuppenkarpfen aus dem Inn.

GR

 

 

Foto (von links): Fischerkönig Michael Liebold mit Vorstand Franz Göpfert und Fischerprinz Sandro Simon.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren