Mehrfamilienhaus stark beschädigt

200.000 Euro Sachschaden bei Brand in Rosenheim

image_pdfimage_print

Stark beschädigt wurde ein Mehrparteienhaus im Rosenheimer Stadtteil Happing nach einem Brand, der am Samstagabend, , in einer der drei Wohnungen ausgebrochen war. Alle Bewohner konnten sich, auch dank der couragierten Mithilfe eines Nachbarn, in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Jetzt ermittelt die Kripo Rosenheim zur Ursache für das Feuer.

Gegen 21.30 Uhr waren am gestrigen Samstagabend die Feuerwehren aus Rosenheim und Happing, der Rettungsdienst und die Polizei alarmiert worden, nachdem kurz zuvor in einem Mehrfamilienhaus im Rosenheimer Stadtteil Happing ein Feuer ausgebrochen war. Als die Helfer am Einsatzort in der Hochwaldstraße ankamen, standen die Räume einer Wohnung im ersten Obergeschoß des Hauses bereits in Vollbrand. Die Bewohner aus den beiden Wohnungen im Erdgeschoß und im ersten Obergeschoß hatten sich bereits selbst ins Freie in Sicherheit gebracht. Ein couragierter Nachbar half den Bewohnern der Wohnung im Dachgeschoß bei der Rettung, indem er ihnen mit einer Leiter den Weg über den Balkon aus dem Gefahrenbereich ermöglichte.

 

Schon gegen 22 Uhr konnte die Feuerwehr „Feuer aus!“ melden. Neben der Wohnung im ersten Stock wurden aber durch die starke Rauchentwicklung auch die beiden anderen Wohneinheiten in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Noch am Abend übernahm der Rosenheimer Kriminaldauerdienst vor Ort die Ermittlungen. Den entstandenen Sachschaden schätzen Feuerwehr und Polizei auf 200.000 Euro. Zur Ursache für das folgenschwere Feuer können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden, hierzu sind weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen notwendig. Fest steht aber, dass der Brand in der Wohnung im ersten Obergeschoß ausbrach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren