Maskenpflicht: Hohe Strafen drohen

Es kann so richtig teuer werden - Zwischen 150 und 5000 Euro können fällig sein

image_pdfimage_print

Jetzt kann es auch noch so richtig teuer werden: Bei Verstößen gegen die Corona-Maskenpflicht beim Einkaufen, auf dem Wertstoffhof oder in Bus, Bahn sowie Taxi im Landkreis werden offenbar Strafen zwischen 150 und bis zu 5.000 Euro fällig. Der bayerische Corona-Bußgeldkatalog wurde jedenfalls jetzt entsprechend aktualisiert, laut Ministerium. Besonders teuer wird es für Ladenbesitzer, die nicht sicherstellen, dass ihr Personal eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt: Hierfür sieht der Bußgeldkatalog eine Zahlung von 5.000 Euro vor. Die Staatsregierung hat angekündigt, dass die Einhaltung streng kontrolliert werde …

Wer zum Beispiel in Geschäften ohne Mund-Nasen-Schutz angetroffen wird, der muss nun mit 150 Euro Bußgeld rechnen. Im Wiederholungsfall kann das Bußgeld sofort auf 300 Euro verdoppelt werden, so das Innenministerium.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren