Markus Jell Deutscher Vize-Meister

Fahrer des Wasserburger Inn-Isar-Racing-Team musste sich gestern nur Hans Weber geschlagen geben

image_pdfimage_print

Der Deutsche Meister des vergangenen Jahres, Markus Jell vom Wasserburger Inn-Isar-Racing-Team, holte auch heuer in Berlin einen Stockerlplatz. Bei den Endläufen zur Deutschen Meisterschaft im Eisspeedway musste er sich gestern nur Hans Weber geschlagen geben und ist damit Vize-Meister. Dritter wurde Stefan Pletschacher. Max Niedermaier aus Edling versenkte seine Hoffnungen auf eine vordere Platzierung vorzeitig in den Strohballen.

Wie immer war eine größere Fan-Gemeinde aus Wasserburg in Berlin mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Markus Jell Deutscher Vize-Meister

  1. Glückwunsch und gleich drei Oberbayern ganz oben,

    Antworten