Marcus holte den Kart-Titel

Schnaitseer Jugendfeuerwehr auf Hochtouren unterwegs

image_pdfimage_print

Bereits seit Wochen war der Ausflug der Schnaitseer Jugendfeuerwehr zur Karthalle in Marktl geplant. Jetzt konnte dieser Plan verwirklicht werden. Gemeinsam mit Anke und Marco Anstötz, die den Trip großzügig mitfinanzierten, peilte die 17-köpfige Truppe Bestleistungen auf der Rennstrecke an.

Aufgeteilt in zwei Teams wurden erst im Qualifying die Positionen zur Startaufstellung errungen, um anschließend im Rennen alles aus den Boliden raus zu holen. Hierbei blieben natürlich heiße Gefechte bei der Jagd des Vordermanns und der besten Rundenzeit nicht aus. Diverse Dreher und Rutscher in die Bande wurden wie bei der Formel 1 mit gelben Fahnen abgewunken. Insgesamt überwog aber der Fairplay-Gedanke, so dass der Ausflug ohne Blessuren abging und viel Spaß machte.

Bei den Youngsters siegte Marcus Schmidinger und bei den Betreuern hatte Andreas Kaltenhauser die Nase vorn. Das kräftezehrende Rennen wurde bei Burger und Pommes noch gefeiert. Die Jugendfeuerwehr bedankte sich bei Anke und Marco für die tolle Unterstützung. JU

 

Foto: Die Schnaitseer Jugendfeuerwehr nach dem Kartrennen. Ganz oben Jugendsieger Marcus Schmidinger und Betreuersieger Peter Kaltenhauser links daneben). Vorne links Kommandant Siegi Hudelist und die Sponsoren Anke und Marco Anstötz (Dritte und Vierter von links).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren