Mann wollte Handy nicht rausrücken

Razzia in Reitmehring: Polizei wendet bei 32-Jährigem Zwang an

image_pdfimage_print

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Reitmehring kam es jetzt zu einer Widerstandshandlung, das meldet die Polizei am heutigen Montagnachmittag. Beamte der Polizei Wasserburg wollten im Rahmen der Durchsuchung das Handy eines 32-Jährigen sicherstellen. Der Mann wehrte sich gegen die Maßnahme, weshalb durch die Beamten Zwang angewendet worden sei, so die Mitteilung der Polizei.

Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Zudem erwarte dessen Freundin eine Anzeige wegen Beleidigung, da sie die Beamten als „Dreckschweine“ beschimpft habe, heißt es von Seiten der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren