Mann mit Hund ermittelt

Vorfall am Inndamm Wasserburg: 32-Jähriger wird durch Rechtsanwalt vertreten

image_pdfimage_print

Der Mann mit dem Hund ist aufgrund eines Zeugen-Hinweises ermittelt worden: Das meldet die Polizei am heutigen Freitagmittag. Im Zusammenhang mit dem Vorfall in Wasserburg am Inndamm am vergangenen Sonntagnachmittag, bei dem ein 64-jähriger Spaziergänger und ein Mann mit jungem Schäferhund beteiligt waren (wir berichteten), konnte der Hundebesitzer jetzt ermittelt werden. Der 32-jährige Mann aus dem Altlandkreis Wasserburg werde durch einen Rechtsanwalt vertreten, heißt es von der Polizei. Die Ermittlungen der Kripo zur Klärung des Sachverhalts dauern an.

64-Jährigen niedergeschlagen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu „Mann mit Hund ermittelt

  1. Das sind mal erfreuliche News…

    67

    1
    Antworten
    1. Hofft man

      8

      1
      Antworten
  2. Man sollte nicht vorschnell (ver-)urteilen, so lange man nicht beide Seiten gehört hat.

    13

    7
    Antworten
    1. Herr Schüler

      @Elena
      Da hast du absolut recht, jedoch haben einige Leser der WS seherische Fähigkeiten.

      13

      10
      Antworten