Mann der Bergwacht schwerst verletzt

Wer war gestern Mittag im Skigebiet Brauneck und hat Unfall beobachtet?

image_pdfimage_print

Am gestrigen Sonntag gegen 13.15 Uhr ereignete sich im Lenggrieser Skigebiet Brauneck ein schwerer Kollisionsunfall zweier Skifahrer. Beim Zusammenprall mit einem 48-Jährigen erlitt ein Bergwacht-Angehöriger (45) schwerste Kopfverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen werden. Da sich die
Kollision unterhalb der gut besuchten Sonnenterrasse der Stie-Alm ereignete, werden Zeugen des Unfalls dringend gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 08171-93510 zu melden.

Ein 48-jähriger Skifahrer aus Icking war einen kurzen Hang südlich von der Stie-Alm zum Einstieg des Idealhangliftes abgefahren und auf einem Flachstück mit dem 45-jährigen Münchner frontal zusammengeprallt. Der 45-Jährige hatte – während seines Dienstes als Angehöriger der Bergwacht München – auf Skiern gerade in der Gegenrichtung geschoben.
Die Piste ist in Fahrtrichtung des 48-jährigen Skifahrers eigentlich nicht zu befahren, Schilder weisen eine entsprechende Sperrung aus.
Der 48-Jährige wurde leicht verletzt und von der Bergwacht mit dem Akia ins Tal und dann mit dem Sanka ins Tölzer Krankenhaus gebracht.

Beide Skifahrer trugen Helme.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.