„Mankei Zwei – Volle Pulle!” online

Nicht für Kinder geeignet: Jörg Herwegh führt live Alkoholexperiment an sich selber durch

Jörg Herwegh vom Theater Herwegh fordert die Politiker eindringlich auf, einen zweiwöchigen Sprech-Lockdown einzuhalten: „Es kommen tagtäglich so viele Pointenvorlagen für ein Kabarettprogramm, dass ich mit dem Schreiben nimmer hinterher komme”, sagt der bekannte Wasserburger Kabarettist und Theatermacher. So wird der für kommenden Sonntag angekündigte, zweite Teil von „Im Wendekreis des Mankei” von einem nagelneuen Teil ersetzt: „Mankei Zwei – Volle Pulle!”


Das nunmehr dritte „Mankei-Programm” folgt dann Ende April.

Herwegh: „Unsere Videokonferenz-Vorstellungen online und live nah an der Kamera sollen nur ungefähr 60 Minuten dauern. Das hat sich bewährt.”

In „Mankei Zwei – Volle Pulle” stellt Herwegh unter anderem eine selbst entwickelte Lautsprache vor, mit der man penetrante Nervensägen abwimmelt. Außerdem führt er live ein Promille-Experiment an sich selbst durch, um vor übermäßigem Alkohol-Genuss im Lockdown zu warnen.

Die Zuschauer sollen bitte darauf achten, dass keine Kinder zusehen.

Über die Homepage www.theater-herwegh.de oder telefonisch unter 0162/73 00 887 kann man Informationen oder Online-Teilnahme erhalten.

„Mankei Zwei – Volle Pulle” am Sonntag, 11. April, 19 Uhr, sowie an den Mittwochen, 14. und 21. April, um jeweils 20 Uhr.

In der Online-Vorstellungsreihe SPRINGTIME sind übrigens auch andere Programme wie “Das Aquarium” oder “Die Heinrich Heine-Lesung” zu sehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “„Mankei Zwei – Volle Pulle!” online

  1. Schaut euch das an!
    Geniales Programm!!!
    Herwegh in Hochform!

    Antworten