… man kann mehr lachen, als man denkt!

Wasserburger Theatertage heute: Spannungsgeladener Dialog unter Geschwistern

image_pdfimage_print

Intensiv, spannend und anrührend: Im Rahmen der Wasserburger Theatertage ist am heutigen Freitagabend das Münchner Theater  „… und sofort” zu Gast – mit seinem aktuellen Stück von Petra Wintersteller um Bruder und Schwester: „Am Ende beginnt!” Was als flüchtiger Smalltalk startet, der zunächst vermuten lässt, man befinde sich in einer schwarzen Komödie, wird sehr schnell zum spannungsgeladenen Dialog zweier Menschen, die zwei völlig unterschiedliche Sichtweisen zu einem gesellschaftlich äußerst brisanten Thema vertreten. Und dann sind da die alten Verletzungen. Und die bis dato unausgesprochenen Vorwürfe und Ansprüche an den Vater, wie auch an den jeweiligen Geschwisterteil.

Kinder lieben anfangs ihre Eltern.
Wenn sie älter werden, beurteilen sie sie.
Bisweilen verzeihen sie ihnen.

Oscar Wilde

Darum geht’s:

Es weihnachtet.
Ein Geschwisterpaar wartet im Krankenhaus auf den Tod des kranken Vaters.
Stefanie und Stefan haben sich seit drei Jahren nicht gesehen.

Während sie in der Nähe des kranken Vaters blieb, um diesen als ‚gute Tochter‘ mitzuversorgen, zog es den Bruder in eine andere Stadt. Weit weg, scheinbar, um der Verantwortung zu entgehen. Aber war das wirklich der einzige Grund für sein Verschwinden?

Eine Geschichte von Petra Wintersteller.
Regie: Winfried Frey.
Es spielen: Heiko Dietz und Petra Wintersteller (Foto oben).

HOMEPAGE THEATER … UND SO FORT MÜNCHEN

Die Schirmherrschaft für die 15. Wasserburger Theatertage liegt beim Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, vertreten durch Staatsminister Bernd Sibler.

Durch eine Jury werden zwei Preise vergeben: für die beste Inszenierung und den besten Darsteller. Auch das Publikum erhält eine Jury-Stimme. Den Preis für die beste Inszenierung (dotiert mit 4.000 Euro) vergibt der Verband Freie Darstellende Künste Bayern e.V., den Preis für die beste darstellerische Leistung (1.500 Euro) der Landkreis Rosenheim. Die als „beste Inszenierung“ gekürte Produktion wird außerdem zu weiteren Spielterminen ins Theater Wasserburg eingeladen.

Wer vier Vorstellungen der diesjährigen Theatertage besucht, bekommt den Eintritt zur fünften Vorstellung geschenkt!

Foto: Theater … und sofort / Volker Derlath

ONLINE-KARTENKAUF MIT SAALPLAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren