Mädchentage finden statt

Stadtjugendring: Drei Tage voller Aktionen zum Mitmachen und Dabeisein

Während zurzeit ja eine Veranstaltung nach der anderen abgesagt wird, hat sich der Arbeitskreis Mädchen im Stadtjugendring Rosenheim extra ins Zeug gelegt und erstmals drei Tage mit tollen Aktionen auf die Beine gestellt. Vom 23. bis 25. April sind alle Mädchen und jungen Frauen aus Stadt und Landkreis Rosenheim eingeladen, mitzumachen und dabei zu sein! Das Motto in diesem Jahr lautet #ichbinmutig. 

Mutig können Mädchen zum Beispiel sein, indem sie sich für einen Radio-Workshop oder einen Foto-Workshop anmelden. In dem einen Team entsteht eine Radiosendung über „Heldinnen“. Eine andere Gruppe fotografiert eine Bilderstrecke, die sowohl in einer Pop-Up-Ausstellung im Stadtzentrum Rosenheim als auch im Online-Jugendmagazin aROund präsentiert wird.

Alle Mädchen und jungen Frauen sollen die Pop-Up-Ausstellung „Kunst am Bauzaun“ mitgestalten, der auf dem Lokschuppen-Geländer vor dem Turmcafé steht. Dazu liegen kleine Plastikhüllen bereit, die nach Lust und Laune mit Sprüchen, Bildern, Collagen oder kreativen Gegenständen zur Überschrift „Das gibt mit Mut und Selbstvertrauen“ gefüllt werden können.

Am Freitag Nachmittag (23. April) von 15 bis 18 Uhr können sich Mädchen kostenlos „Kreative Tüten“ abholen, mit Bastel-Sets, Infos und kleinen Geschenken. Abholstellen sind das Schülercafé Fürstätt (auf dem Pausenhof der Mittelschule), die Mittelschule Aising, das Bürgerhaus in der Lessingstraße, die Jugendtreffs „Chill Mill“ in Happing und „Logo“ im Familienzentrum Christkönig und vor Geschäftsstelle des Stadtjugendrings im Lokschuppen.
Kreativ wird es auch beim Dot-Painting-Workshop. Mit der Maltechnik der australischen Ureinwohner erstellen die jungen Teilnehmerinnen ein einzigARTiges Selbstportrait.

Auf eine digitale Schnitzeljagd – einen so genannten Actionbound – durch Rosenheim gehen kann jedes Mädchen unabhängig und Pandemie konform mit dem Smartphone.
Auf dem Youtube-Kanal RONJA der Rosenheimer Online Jugendarbeit werden an allen 3 Tagen um 18 Uhr live Videos zum Thema „Girls in Music“ gestreamt. Unter dem Namen „Klartext“ geht es in Talks und Interviews um Feminismus in der Musikbranche. Zu Wort melden sich Musikerinnen aus der Region, unter anderem der Bands Mulberry Sky, Doll Circus und Vero Reiser & the pretty damn amazing

 

Alle Veranstaltungen und Aktionen sind kostenlos! Für die drei Workshops muss man sich vorher anmelden: Radio-WS: claudia.kreutzer@kjr-rosenheim.de; Foto-WS: anne.blume@around-rosenheim.de; Dot-Painting-WS: praevention@frauennotruf-ro.de

Alle Aktionen samt Links und wichtigen Informationen gibt es gesammelt unter www.stadtjugendring.de.

Im Arbeitskreis Mädchen Rosenheim unter Federführung des Stadtjugendring engagieren sich der Kreisjugendring, sowie das Landratsamt Rosenheim, die katholische Jugendstelle, die Diakonie, Donum Vitae, Startklar Soziale Arbeit, der Rosenheimer Kreisverband der AWO, Kind und Werk, das Sozialraumteam Nord, Pro Arbeit, der Frauen- und Mädchen-Notruf, das SkF Frauenhaus, das Jugendmagazin aROund und der Jugendtreff Logo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren